float Magazine

Preisverleihung des Best of Boats Award 2020 © Best of Boats
Best of Boats Award

Best of Boats Award 2020 geht auf Sendung

Zum siebten Mal werden heute die besten Motorboote des Jahres prämiert, als Livestream von der Messe Boot & Fun.

von
Stefan Gerhard
in
4 Minuten

Heute um 18:30 Uhr startet der erste digitale Best of Boats Award im Livestream, gesendet von der Messe Boot & Fun. Stefan Gerhard, Organisator des BOB-Awards und Daniel Barkowski, Projektleiter der Boot & Fun werden die Gewinner des Best of Boats Awards in den fünf Kategorien Best for Beginners, Family, Fun, Fishing und Travel prämieren.

Die Juroren aus ganz Europa, Russland und den USA sind zu Hause sicher live dabei. Live zugeschaltet sind die 21 Finalisten, die wohl ebenso gespannt sind wie wir, wenn Europas großer Motorboot-Award zum ersten Mal virtuell stattfinden wird.

Nominiert für den Best of Boats Award 2020 sind…

Best for Beginners

In der Kategorie Best for Beginners nominiert sind der ASTender 340 (Deutschland), den wir in Kürze ausführlich vorstellen, die ROM 28 (Portugal) und als erste Premiere einer komplett neuen Marke die Saxdor 200 Sport (Finnland).

___STEADY_PAYWALL___
  • ASTender 340ASTender 340 © Werft
  • ROM 28ROM 28 © Werft
  • Saxdor 200 SportSaxdor 200 Sport © Werft

Best for Family

Die von der BOB-Jury ausgewählten Familienboote kommen in diesem Jahr alle vom Mittelmeer. Nominiert wurden die Alfastreet 28 Cabin (Slowenien), die Beneteau Antares 11 Fly (Frankreich), die von uns während der Genova Boat Show gesichtete Idea 80 (Italien), die Nuva M8 (Spanien) und die Prestige 420 Fly (Frankreich), die viele der Juroren bei der Boot & Fun Inwater in Werder kennenlernten. Ebenfalls nominiert ist die Ranieri Next 285 LX (Italien). Unsere Testberichte folgen.

  • Alfastreet 28 CabinAlfastreet 28 Cabin © Werft
  • Beneteau Antares 11 FlyBeneteau Antares 11 Fly © Werft
  • Idea 80Idea 80 © Werft
  • Nuva M8Nuva M8 © Werft
  • Prestige 420 FlyPrestige 420 Fly © Werft
  • Ranieri Next 285 LXRanieri Next 285 LX © Werft

Best for Fun

Zieht euch warm an, hieß es bei Axopar in Helsinki zur Vorpremiere der zweiten Generation der Axopar 37.
Diese Ausfahrt im Dezember 2019 war das letzte große Test-Event, das regulär stattfand. Kurz darauf wurde das luxuriöse Schwestermodell Brabus Shadow 900, designt in Deutschland, auf der boot Düsseldorf 2020 präsentiert.

Die Bavaria 33 Vida aus Deutschland ist die erste Außenbord-Motoryacht aus Giebelstadt – der ausführliche float-Test kommt in Kürze. Die Frauscher 1212 Ghost aus Österreich, die wir als Ghost on the water vorgestellt haben, folgten im Testplan diesen Sommer.

  • Axopar 37Axopar 37 © Werft
  • Brabus Shadow 900Brabus Shadow 900 © Werft
  • Bavaria Vida 33Bavaria Vida 33 © Kerstin Zillmer
  • Frauscher 1212 GhostFrauscher 1212 Ghost © Kerstin Zillmer
  • Jeanneau Cap Camarat 12.5Jeanneau Cap Camarat 12.5 © Werft
  • Nimbus T8Nimbus T8 © Werft
  • Sea Ray SLX 400Sea Ray SLX 400 © Werft

Erst im September ist die Jeanneau Cap Camarat 12.5 (Frankreich) als größtes Modell der CC-Baureihe erstmals gezeigt worden. Sehr sportliche Boote, die sich fürs Finale des Best of Boats Awards qualifiziert haben, sind auch die Nimbus T8 (Schweden) und die große, in den USA gefertigte Sea Ray SLX 400 (USA) – unser Test folgt.

BEST FOR TRAVEL

Bei den Reisebooten geht es diesmal längenmäßig in neue Sphären. Die Absolute Navetta 64 (Italien) ist dabei bestenfalls im Mittelfeld. Die Beneteau Monte Carlo 52 (Frankreich) gehört schon zu den kleineren Modellen, die für den Best of Boats Award 2020 ausgesucht und getestet wurden.

Das größte Boot, das jemals für den Best of Boats Award nominiert wurde, ist der Katamaran Sunreef 80 Power (Polen). Die Stahlbootfraktion wird repräsentiert durch die Super Lauwersmeer 47 OC (Niederlande). Das von Hand gefertigte Familienschiff ist serienmäßig individuell.

  • Absolute Navetta 64Absolute Navetta 64 © Werft
  • Beneteau Monte Carlo 52Beneteau Monte Carlo 52 © Werft
  • Sunreef 80 PowerSunreef 80 Power © Werft
  • Super Lauwersmeer 47 OCSuper Lauwersmeer 47 OC © Werft

Best for Fishing

Die USA sind ein Land der Sportfischer. Viele Konzepte für Anglerboote stammen dem entsprechend aus den Vereinigten Staaten. Das gilt auch, wenn die Boote anderenorts gebaut und dann nach Europa exportiert werden – so wie die beiden Fishing-Finalisten 2020.

Bayliner Trophy 22 CC
Bayliner Trophy 22 CC © Werft
Quicksilver 805 Pilothouse
Quicksilver 805 Pilothouse © Werft

In diesem Jahr nominiert sind die Bayliner Trophy 22 CC (USA) und die Quicksilver 805 Pilothouse (USA).

Einen Überblick zu allen BOB-Finalisten seit 2014 und ausführliche Porträts der aktuellen Finalisten mit Links zu den Werften bietet die Website des Best of Boats Awards in englischer Sprache.

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Reklame