float Magazine

Die besten Familienboote 2019 © Werften
Best of Boats Award

Die besten Familienboote 2019

Daycruiser, Weekender, Ferienboote – das alles gehört in die Jury-Auswahl der besten Familienboote 2019. Wir stellen die Finalisten im Video vor.

von
Stefan Gerhard
in
6 Minuten

So unterschiedlich wie die Familien, die sie nutzen, können Familienboote heute sein: Weekender, Overnighter, Sport- und Wanderboote – alles ist möglich. Auch die Herkunft und das Revier entscheiden darüber, wie eine Werft Boote für diese Kategorie konzipiert. Und schließlich werden immer mehr Boote gebaut, die alles auf einmal sein wollen: Reise-Raumwunder und cooler Cruiser für Tagestouren. So unterscheidet sich das Platzangebot auf und unter Deck auch bei der fünf besten Familienbooten 2019 teils deutlich.

Best of Boats Award 2019 - Best for Family

direkt zum Video

Für die größte Motorboot-Auszeichnung Europas – nach Zahl der beteiligten Nationen und Magazinen – haben die 18 Jury-Mitglieder aus 15 europäischen Ländern und den USA in zwölf Monaten echte Bootstests in mehr als einem Dutzend Länder unternommen.

Die besten Familienboote

Alle Juroren, darunter zwei Frauen, sind erfahrene Testpiloten. Ihr Credo ist, speziell bei der Kategorie der Familien-Boote: Das Boot immer aus dem Blickwinkel der Nutzer betrachten! Das macht den Best of Boats Award ungewöhnlich.

Insgesamt 22 neue Bootsmodelle haben sich als Finalisten für den Best of Boats Award 2019 qualifiziert. Die Preisverleihung mit internationalen Gästen und Vertretern der Werften ist am Donnerstag, 21. November 2019, auf der Boot & Fun Berlin in der neuen Halle Hub 27.

Ein richtiges Schiff mit schönem Raumkonzept

Beim Test-Event von Jeanneau im Frühjahr 2019 in Cannes stach ein Boot in der Familienklasse heraus: Besonders angetan hatte es uns die Jeanneau NC 37, ein richtiges Schiff mit schönem Raumkonzept auf einer Ebene. Die hervorragende Nutzung des vorhandenen Platzes auf weniger als 12 Metern zeigt sich beispielsweise bei der Zahl der Schlafplätze. Der Coupé-Cruiser lässt sich mit maximal drei Doppelkabinen fahren. Damit ist die Jeanneau NC 37 ist ein Raum-Schiff.

Das neue Konzeptboot – denn New Concept ist die Auflösung des Kürzels „NC“ – ist, so das Urteil der BOB-Juroren, „liebevoll gestaltet und macht Spaß zu fahren“. Sprich: Die NC 37 ist ebenso schnell wie komfortabel. Den Bootsbauern ist es gelungen, mit der NC 37 den zentralen Salon komplett in Richtung Heckcockpit zu öffnen. Dabei wird die Tür, annähernd gleich wie bei der Sealine C 390, seitlich zur Seite geführt. Das achterliche Fenster lässt sich wie bei einem Kiosk hochklappen. Willkommen draußen!

Den eher kantige Deckhausform der Vorgänger hat die neue NC-Reihe schon lange nicht mehr. Auch das macht die Bootsreihe zum Dauergast im Finale des Best of Boats Awards. Im Jahr 2018 war die geringfügig kürzere Jeanneau NC 33 als bestes Familienboot 2018 nominiert. Unser ausführlicher NC-37-Testbericht auf float folgt in Kürze. Auf der Boot & Fun Berlin ist die Jeanneau NC 37 im Hub 27 am Stand 200 zu sehen.

Best for Family 2019 Familienboote
Jeanneau NC 37 © Werft

Zippzapp, schon fährt man im Freien

Haben Sie schon einmal von einem Cabriolet geträumt, das auf dem Wasser zu fahren ist? Die neue, in diesem Jahr neu vorgestellte Marex 360 CC – das Kürzel bedeutet Cabriolet Cruiser – hat ein beeindruckend großes Cabrio-Cockpit. Der elegante Cruiser ist aus Norwegen seit kurzem auf Messe-Tour durch Europa.

Wenn von „innovativen Komfortlösungen“ die Rede ist – hier sind sie, und sie kommen aus der Praxis. Zu den nützlichen Details gehören unter anderem die enorm praktische Pantry-Erweiterung quer durch den Salon und die schnell zu öffnende Vordachlösung. Zippzapp, schon fährt man im Freien – oder umgekehrt: Muckelig warm dank Heizung unterm hellen Cabrioverdeck.

Das im Baltikum gefertigte Reiseboot werden wir in Kürze in einem ausführlichen Fahrbericht auf float vorstellen. Die Erfahrung mit der Werft lehrt, dass die Werft ihren selbstbewussten Slogan „König der Meere“ zu Recht führt. In Berlin ist die Marex 360 CC im Hub 27 am Stand 200 zu sehen.

Best for Family 2019 Familienboote
Marex 360 Cabriolet Cruiser © Werft

Typisch weiche Rundungen

Die Marian M800 der gleichnamigen österreichischen Werft sprengt alle Vorurteile über Elektroboote. Sie ist schnell, elegant und super verarbeitet. Entsprechend gut schnitt Die Perle vom Wolfgangsee beim float-Test im Sommer ab.

Zwei Jahre betrug die Entwicklungszeit für das neue Bootsmodell. Optisch ist die neue Marian M800 eine Kombination aus bekannt und jung: Sie erinnert an die Marian Laguna 760, die 2017 Finalist des Best of Boats Awards war, als auch an die Marian Delta 600, die für weniger leistungsstarke Motoren ausgelegt ist.

Die Designer der Marian M800 haben gewissermaßen zwei Rümpfe in einem gezeichnet. Sie bauten eine im Durchschnitt 15 Zentimeter breite und drei Zentimeter hohe Stufe entlang der gesamten Bootslänge beidseits des Rumpfes ein. Beschleunigt das Boot, kommt die Stufe frei und es verringert sich die benetzte Fläche. Das Fahrverhalten ist jetzt deutlich leichtgängiger.

Best for Family 2019 Familienboote
Marian M800 beim float-Test am Wolfgangsee © Kerstin Zillmer

Mix aus RIB, Familien- und Fischerboot

Die Parker 790 Explorer ist das erste Modell einer komplett neuen Parker-Reihe. „Explorer“ ist eine Art Mix aus bisherigen Modellen der polnischen Werft. Die 790 Explorer hat einen gut laufenden, schnellen Rumpf mit zwei Stufen, wie er von RIBs und offenen Booten bekannt ist. Kombiniert wird das durch eine große, komfortable Kabine, wie wir sie von Familienbooten kennen, und ergänzt durch das große Cockpit im Stil von Freizeit-Fischerbooten.

Die besten Familienboote

Der Parker 790 Explorer erfreut das Auge durch ihr schlankes und sportliches Profil. Das rundum mit Fenstern bestückte Deckshaus ist niedriger und tiefer im Boot platziert als bei anderen Parker-Modelle. Die umgekehrte Ausrichtung der Windschutzscheibe – mit der Stirn weiter vorne als am weiter zurück liegenden Fußende –  ist typisch für Pilothouse-Boote. Bei diesem Boot lässt die Frontpartie das Familienboot wuchtig, sportlich, fast aggressiv wirken.

Eine Quelle der Freude ist auch der Rumpf, der mit den Twin-Step-Stufen für vorzügliche Fahreigenschaften sorgt. Das stellten wir bei unserem Test direkt nach der Premiere in Polen fest. Mehr von der Fahrt unter ziemlich rauen Bedingungen in Kürze auf float. Fast schon traditionell bei Parker, die mit RIBs groß wurden, wird das Boot per Außenbordmotor angetrieben. Als Option gibt es einen zweiten Steuerstand im Cockpit, so wie bei anderen Parker-Angelbooten.

Die Parker 790 Explorer wird in Berlin nicht gezeigt, aber sowohl die Parker 920 Explorer als auch die Parker 850 Voyager sind im Hub 27 auf dem Stand 340 zu sehen. Im Vorjahr war die Parker 110 Monaco das beste Familienboot 2018 nach dem Urteil der BOB-Juroren.

Best for Family 2019 Familienboote
Parker 790 Explorer beim float-Test direkt nach der Premiere © Arek Rejs

Alternative zum Sommerhaus

Die Sealine C 390 ist eine interessante Alternative zu einem Sommerhaus, sagen Juroren des Best of Boats Awards, die an Bord des neuen Familienboots von Sealine waren. Mit britischem Markennamen vom deutschen Hersteller Hanse Group weitgehend in Polen gebaut, bietet der knapp 40 Fuß lange Cruiser Platz genug für zehn Personen.

Dabei gibt es außergewöhnlich viel Privatraum. Das erklärt den eher trutzig wirkenden Bug. Das Boot kann im Süden auch als Alternative zu einem Apartment funktionieren. Damit positioniert die Sealine C 390 sich direkt gegen die NC-Serie von Jeanneau. In Fahrt sorgt das tiefe V des Kiels für große Stabilität. Diese Agilität sieht man dem Boot nicht gleich an.

Typisch für die Werftgruppe sind das hell gestaltete Interieur. Das Konzept, nicht nur visuell, ist Luftigkeit: Im zentralen Raum lässt sich links ein elektrisches Fenster von 1,20 m Breite als Extra ordern. Rechts neben dem Fahrstand gibt es eine Tür, und ein Dachfenster von gut 80 cm Breite auf ganzer Rumpfbreite.

Interessant ist, wer beim Dach die elektrische Version ordert und wer die manuell bedienbare Variante. Im Norden elektrisch, weil immer dann, wenn die Sonne da ist, das Verdeck für einige Zeit aufgeht. Im Süden wird das mechanische Dach geordert, da man eigentlich immer im Schatten sitzen möchte, erfuhren wir beim Test mit der Sealine C 390 vor Flensburg. Der float-Testbericht folgt in Kürze. Auf der Boot & Fun Berlin ist die Sealine C 390 im Hub 27 am Stand 100 zu sehen.

Best for Family 2019 Familienboote
Sealine C 390 bei unserer Testfahrt vor Flensburg © Stefan Gerhard

So werden die besten Familienboote ausgewählt

Familienboote sollten nach Ansicht der 18 Jury-Mitglieder des Best of Boats Awards genügend und für alle Generationen angemessenen Platz an Bord besitzen. Sie sollten ein besonders hohes Maß an Sicherheit für Kinder an Bord bieten. Mit ihrer guten und praxisgerechten Ausstattung bieten gute Familienboote genug Komfort für einen längeren Aufenthalt auf dem Schiff.

Der Best of Boats Award 2019 wird in den Kategorien Beginners, Fishing, Family, Fun und Travel am 21. November 2019 vergeben, dem ersten Messetag der Boot & Fun Berlin. Alle diesjährigen Finalisten der Kategorie Best for Family gibt es hier im Überblick. Zum Vergleich: Die Finalisten des Vorjahres haben wir ausführlich hier porträtiert.

Best of Boats Award 2018
Parker-Werftchef Chris Scott mit dem Award für das beste Familienboot 2018 © Messe Berlin

Alle Finalisten 2019 im Überblick

Die besten Einsteigerboote 2019
Die besten Angelboote 2019
Die besten Familienboote 2019
Die besten Fun-Boote 2019
Die besten Reiseboote 2019

Anzeige
aqua marin – Boote & Yachten image
aqua marin – Boote & Yachten Otto-Lilienthal-Straße 16 14542 Werder (Havel) Tel. +49 3327 57 01 69 [email protected]
www.aquamarin-boote.de

Ihr langjähriger Partner der Marken Jeanneau, Prestige, Marex, Viper und Da Vinci. Motorboote und Segelboote bis zu einer Größe von 75 Fuß finden Sie in unserer 1.000 qm großen Verkaufs- und Ausstellungshalle.

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.