float Magazine

Die besten Reiseboote 2019 sind von Bali, Fountaine Pajot, Prestige und Silent © Werften
Best of Boats Award

Die besten Reiseboote 2019

Drei Multihulls und eine klassische Motoryacht sind die besten Reiseboote 2019. Wir stellen die Finalisten im Video vor.

von
Stefan Gerhard
in
5 Minuten

Vortrefflich reisen kann man mit allen vier Finalisten der BOB-Kategorie Best for Travel – dank der überall vorhandenen geräumigen Kabinen, zwei, drei oder sogar vier an der Zahl. Drei der vier Reiseboote, die in diesem Jahr von den Juroren ausgewählt wurde, sind Multihulls. Das ist zumindest ungewöhnlich.

Ist der Trend bei den Fahrtenseglern in Richtung Katamaran damit auch bei den Motoryachten angekommen? Die Jury-Auswahl scheint das nahezulegen. Eine der Ursachen für die starke Präsenz der Mehrrumpf-Reiseschiffe kann auch sein, dass klassische Segelkat-Marken verstärkt auch reine Motorkatamarane anbieten. Viele Chartersegler motoren ja ohnehin die meiste Zeit über.

Motor-Katamarane sind noch komfortabler als deren Pendants unter Segeln: Hier gibt es naturgemäß keine Leinen oder Winschen auf Deck, kein Mast „stört“ in der Mitte des Decks, und man braucht keinen Wind, um sich zu bewegen. Doch so einfach ist die Motivlage nicht, wenn man sich für ein Multihull-Boot ohne Mast entscheidet.

Best of Boats Award 2019 - Best for Travel

direkt zum Video

Für die größte Motorboot-Auszeichnung Europas – nach Zahl der beteiligten Nationen und Magazinen – haben die 18 Jury-Mitglieder aus 15 europäischen Ländern und den USA in zwölf Monaten echte Bootstests in mehr als einem Dutzend Länder unternommen.

Die besten Reiseboote

Alle Juroren, darunter zwei Frauen, sind erfahrene Testpiloten. Ihr Credo ist, speziell bei der Kategorie der Familien-Boote: Das Boot immer aus dem Blickwinkel der Nutzer betrachten! Das macht den Best of Boats Award besonders.

Insgesamt 22 neue Bootsmodelle haben sich als Finalisten für den Best of Boats Award 2019 qualifiziert. Die Preisverleihung mit internationalen Gästen und Vertretern der Werften ist am Donnerstag (21. November 2019) auf der Boot & Fun Berlin in der neuen Halle Hub 27.

Von Seglern gelernt

Bali ist ein bislang wenig bekannter Name bei Motoryachten. Der Hersteller Catana ist eine der ältesten Cat-Werften mit in Jahrzehnten gesammeltem Know-How beim Bau von Mehrrumpfyachten. Ein Segelcat-Rumpf funktioniert nicht als Motorkat-Rumpf. Deshalb sind die Rümpfe der Bali-Motorcats auch nur im Innenraum gleich denen der entsprechenden Segelcats. Das Unterwasserschiff unterscheidet sich deutlich. Vor allem der Heckbereich ist anders gestaltet, da das Gewicht der Motore hier berücksichtigt wird.

Mit zwei 160 PS starken Dieselmotoren und 1.600 Litern Kraftstoff hat der Katamaran Bali 4.3 lange Beine, sprich große Reichweite. Der kombinierte Cockpit- und Salonbereich ist 30 Quadratmeter groß. Die Lounge auf dem Vorschiff und das Sonnendeck bieten weitere 18 Quadratmeter – und damit mehr Lebensraum an Deck als die allermeisten Boote dieser Größe und Klasse.

Best of Boats Award Reiseboote 2019
Bali 4.3 MY © Werft

Schnelle Welle

Motor-Katamarane sind noch komfortabler als deren Pendants unter Segeln: Hier gibt es naturgemäß keine Leinen oder Winschen auf Deck, in kein Mast „stört“ in der Mitte des Decks, und man braucht keinen Wind, um sich zu bewegen. Bis vor zwei Jahren waren Doppelrumpfboote mit Motor dennoch für float-Autor und Best-of-Boats-Award-Juror Arek Rejs keine Favoriten. „Ich fand sie einfach langweilig“ – bis er im sonnigen Palma de Mallorca das größere Schwestermodell des diesjährigen BOB-Finalisten, die MY 44, fuhr.

Die Fountaine Pajot MY 40 trumpft mit denselben Vorzügen: Von der Seite betrachtet erinnert die Silhouette des Boots mehr an eine klassische Einrumpf-Motoryacht als an einen dicken Ferien-Kat. Buchstäblich jeder Quadratzentimeter an Bord der Fountaine Pajot MY 40 wurde genutzt, um ein Höchstmaß an Komfort zu bieten – für Eigner und Gäste an Bord.

Der Steuerstand oben auf der Flybridge ist mit Abstand smarter angelegt als bei den meisten anderen Mehrrumpfbooten. Natürlich bietet ein Monohull-Schiff bei Kurvenfahrt oder eng gefahrenen Kreisen viel mehr Fahrvergnügen als ein Katamaran, aber statt Spaß haben wir hier Stabilität. Und die beiden Schiffskörper der Fountaine Pajot MY 40 sind für die Langfahrt ausgelegt.

Best of Boats Award Reiseboote 2019
Fountaine Pajot MY 40 © Werft

Klassenbester zum Konfigurieren

Das vor genau einem Jahr in Cannes vorgestellte Boot steht uns ein halbes Jahr später für eine Probefahrt in Südfrankreich zur Verfügung. „Es ist ein Familienschiff, kein Reiseschiff“, sagt uns Eric Stromberg von Prestige. Dennoch ist die Prestige 590 für das dauerhafte Leben an Bord bestens geeignet.

Die besten Reiseboote

Die „Außenanlagen“ sind komplett an die Bedürfnisse der Crew und Gäste anpassbar. Ein sehr großes Sonnendeck, das durchdacht und schön gestaltete Cockpit und die üppige Flybridge – selbstverständlich, so die Werft, die größte in dieser Bootsklasse – bieten reichlich Raum und definieren unterschiedliche Zonen.

Das Besondere an Bord dieses Schiffs ist die Eignerkajüte, die über einen Niedergang direkt hinter dem Salon separat zugänglich ist. Über sechs Stufen gelangen wir in einen üppigen, die gesamte Bootsbreite umfassenden Schlafbereich. Das ist wahrlich eine königliche Kajüte, die durch ihre mittige Ausrichtung und relativ tiefe Position besonders ruhig und von etwaigen Wellengang unbeeindruckt ist. Ein Privatissimo dieser Güte haben wir bisher nur bei Luxusmotoryachten ab 70 Fuß gesehen.

Durch das Zeus-Joystick-System bietet das 59 Fuß lange Schiff eine hervorragende Manövrierbarkeit auch für Freizeit-Bootsfahrer. Unser ausführlicher Test-Bericht auf float folgt.

Best of Boats Award Reiseboote 2019
Prestige 590 © Werft

Generation endlose Reichweite

Ein elektrischer Solarkatamaran, der so leise ist wie ein Segelboot, aber deutlich effektiver – das ist die Silent 55. Luxuriös und geräumig, dabei wirtschaftlich zu betreiben und dabei kaum durch ein Reichweitenlimit eingeschränkt, setzt der 55-Fuß-Multihull des österreichischen Herstellers Silent Yachts einen neuen Standard für die Langfahrt mit einer Motoryacht.

Die erste hochseegängige Motoryacht aus Serienfertigung mit elektrischen Antrieb verspricht eine komplett autarke Energieversorgung durch Solarpaneele. Ist die Silent 55, wie bei unserem float-Test, mit einem Tempo von fünf Knoten unterwegs, kann die Crew für zwölf Stunden fahren, alleine mit der Kapazität der Batterien: Lautlose Weiten. Die Lithium-Batterien mit 48 Volt Spannung bieten ausreichende Kapazität für langsame Fahrten während der gesamten Nacht.

Energiemanagement ist alles, um möglichst weit voran zu kommen. Üblicherweise reichen die Hochleistungs-Solarpaneele, die das gesamte Dach um den Flybridge-Bereich bedecken, um die Batterien unterwegs kontinuierlich aufzuladen. Reicht das nicht, kommt der Generator ins Spiel. Die Energiebilanz der Silent 55 für Tag und Nacht ist auf möglichst effektive Nutzung optimiert. Hinter den Kulissen fließt der Strom in alle Richtungen – ein geniales Konstruktionsprinzip.

Best of Boats Award Reiseboote 2019
Silent Yachts 55 © Werft

So werden die besten Reiseboote 2019 ausgewählt

Ein Reiseboot sollte nach Ansicht der 18 Jury-Mitglieder des Best of Boats Awards für die Langfahrt geeignet sein. Die Werft sollte alles, was für ein dauerhaftes Leben an Bord notwendig ist, als Ausstattung bieten oder als Option möglich machen – entweder für die Wanderfahrt auf Binnengewässern oder die rauen Bedingungen auf See.

Der Best of Boats Award 2019 wird in den Kategorien Beginners, Fishing, Family, Fun und Travel am 21. November 2019 vergeben, dem ersten Messetag der Boot & Fun Berlin. Alle diesjährigen Finalisten der Kategorie Best for Travel gibt es hier im Überblick. Zum Vergleich: Die Finalisten des Vorjahres haben wir ausführlich hier im Video porträtiert.

Best of Boats Award 2018
Marc Averhoff von Beneteau nahm 2018 den Preis für den Swift Trawler 35 entgegen © Messe Berlin

Alle Finalisten 2019 im Überblick

Die besten Einsteigerboote 2019
Die besten Angelboote 2019
Die besten Familienboote 2019
Die besten Fun-Boote 2019
Die besten Reiseboote 2019

Anzeige
aqua marin – Boote & Yachten image
aqua marin – Boote & Yachten Otto-Lilienthal-Straße 16 14542 Werder (Havel) Tel. +49 3327 57 01 69 [email protected]
www.aquamarin-boote.de

Ihr langjähriger Partner der Marken Jeanneau, Prestige, Marex, Viper und Da Vinci. Motorboote und Segelboote bis zu einer Größe von 75 Fuß finden Sie in unserer 1.000 qm großen Verkaufs- und Ausstellungshalle.

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.