float Magazine

Beneteau Oceanis 46.1 Traumtörn gebucht, aber das Schiff unerreichbar? © G. Cantini / Beneteau
Test Beneteau Oceanis 46.1

Die große Freiheit

Die Oceanis-Baureihe gehört zu den erfolgreichsten Yachten der Welt. Warum? Unser Test der Oceanis 46.1 auf der Ostsee geht dieser Frage nach.

2
von
in
8 Minuten | 2 Kommentare
Beneteau Oceanis 46.1
Vorm Start der Rauschefahrt © Michael Krieg

Innen hell und hochwertig

  • Beneteau Oceanis 46.1Salon © Guido Barbagelata
  • Beneteau Oceanis 46.1Eignerkoje © Guido Barbagelata
  • Beneteau Oceanis 46.1Heckkabine © Guido Barbagelata
  • Beneteau Oceanis 46.1Bad © Guido Barbagelata
  • Beneteau Oceanis 46.1Salon © Guido Barbagelata
Beneteau Oceanis 46.1
Bordbibliothek © Guido Barbagelata
Beneteau Oceanis 46.1
Navigationsecke © Guido Barbagelata

Feines Detail: die Bordbibliothek

Beneteau Oceanis 46.1
Salon-Sitzgruppe mit Owners-Corner gegenüber © Guido Cantini

Versenkbarer TV-Bildschirm

Beneteau Oceanis 46.1
Version mit Längspantry und separater Duschkabine im Vorschiff © Werft

Stehhöhe überall unter Deck

Beneteau Oceanis 46.1
Fenster im Rupf sorgen für Tageslicht in allen Kabinen © Guido Barbagelata

Platz unter Deck für bis zu zehn Personen

Beneteau Oceanis 46.1
Fünf Doppelkabinen – drei Bäder: Es könnte etwas eng werden © Werft

Die Ostsee ist fast zu klein

Beneteau Oceanis 46.1
Wetterfest ausgerüstet ging es... © floatmagazin
Beneteau Oceanis 46.1
... auf die herbstliche Ostsee © Michael Krieg

Denn die Beneteau Oceanis 46.1 ist für die große Freiheit gemacht: Als Zielgruppe definiert Beneteau Familien und Fahrtensegler, die auch gern auf Langfahrt gehen. Doch „die Ostsee ist dafür fast schon zu klein“, sagt Lars Reisberg von Enjoy Yachting, die uns die Segelyacht zur Verfügung stellt.

Beneteau Oceanis 46.1
Ideal für Familien und Fahrtensegler: Oceanis 46.1 © Guido Cantini

Rollmast hilft beim Reffen

Beneteau Oceanis 46.1
Gut gerefft dank Rollmast © Michael Krieg
Beneteau Oceanis 46.1
Praktische Leinenboxen in Steuernähe © Michael Krieg
Beneteau Oceanis 46.1
Für die große Freiheit konzipert © Guido Cantini

Das Cockpit ist riesig

Beneteau Oceanis 46.1
Oceanis 46.1: üppige Platz im Cockpit © Guido Cantini

Rumpf mit hoher Stabilität

Beneteau Oceanis 46.1
Steuert sich agil ... © Guido Cantini
Beneteau Oceanis 46.1
... trotzdem stabil auch bei Krängung © Guido Cantini

Bis zu neun Knoten Fahrt

Beneteau Oceanis 46.1
Oceanis 46.1: bis zu neun Knoten mit optimaler Besegelung möglich © Guido Cantini

Technische Daten Beneteau Oceanis 46.1

Beneteau Oceanis 46.1
Oceanis 46.1: viel Potenzial unter Segeln © Guido Cantini

2 Kommentare

Hm, ich wünsche mir eigentlich tiefergehende Infos so in der Richtung Langlebigkeit, wie dick ist der Rumpf, wo wird ausgesteift. Als Interessent interessiert mich nur, wie lang das Schiff halten wird und wo die Problemzonen liegen. Erst wenn das Schiff stabil ist beschäftige ich mich mit so Dingen wie Stehhöhe oder Holzarten.

Antwort
Michael Krieg /

Lieber Leser!

Vorweg: Welche verlässliche Aussage kann man in puncto „Langlebigkeit“ sagen bei einem nagelneuen Schiff, dass erst seit 1 Jahr auf dem Markt ist, wo in 10, 15 Jahren Problemzonen sein werden/können?
Nur so viel:
1. Die Yachten sind CE-zertifiziert, hier Kat A, sind also nachweislich für die „unbegrenzte Ozeanfahrt“ in allen Wetterlagen zugelassen.
2. Die OCEANIS ist nach Werft- und Händlerangaben die meilen- und zahlenmäßig erfolgreichste Fahrtenyacht der Welt, aktuell in der 7ten Auflage.

Materialstärken etc. sind oft gut geschützte „Geheimnisse“ der Werften. Manche Werften laden zu Tagen der offenen Tür oder Werftbesuchen für Interessenten/Kunden ein, sodass man das dort sehen kann.

Antwort

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Reklame
Reklame
Reklame
Reklame