float Magazine

Flipper 800 DC © Sami Tirkkonen / Werft Probefahrt der Flipper 800 DC vor der Weltpremiere © Sami Tirkkonen / Werft
Premiere Flipper 800 DC

Schöner Flipper unter neuer Führung

Die Flipper 800 DC ist eines der letzten Boote von Espen Thorup – und eines der ersten unter neuer Werftführung.

Uwe G. Meiling
von in
4 Minuten

Eine Sitzgruppe für mindestens sechs Personen befindet sich direkt davor. Im aufgeräumten Cockpit werden auch die Fender und das Bimini offen gestaut. Eine Mini-Pantry ist vor den Sesseln für den Kopilot und den Navigator montiert. Der Niedergang befindet sich neben zwei Stufen, die aufs Vorschiff führen. Die großzügig bemessene Doppelkoje und das unterhalb des Cockpitbodens staubare See-WC sind ausreichend auch für längere Törns.

  • Flipper 800 DCHelle Schlupfkajüte © Sami Tirkkonen / Werft
  • Flipper 800 DCFlache Silhouette © Sami Tirkkonen / Werft
  • Flipper 800 DCGenug zum Festhalten © Sami Tirkkonen / Werft

Seitlich am Bug sind die getönten, in den Rumpf eingelassenen Scheiben ein Blickfang. Von außen wirken die Fenster wie schwarz lackierte Flächen. Sie versorgen die Schlupfkabine im Vorschiff mit ausreichend Licht.

Zum Weekender aufrüstbar

Am Steuerstand befindet sich das Wesentliche in Griffweite. Die Navigations- und Motoren-Instrumente sind zentral montiert. Sie lassen sich ohne zu reflektieren gut ablesen. Egal ob im Sitzen oder Stehen: Der Pilot hat die Uhren immer gut im Blick. Die hydraulische Lenkung, ein Scheibenwischer und Fußbodenflächen aus Teakholz gehören zur Serienausstattung der Flipper 800 DC.

Als Extras sinnvoll für den Einsatz als Weekender sind das Druckwassersystem mit 48 Liter fassendem Tank, der 30-Liter-Kompressor-Kühlfach, ein richtiges Marine-WC mit Fäkalientankanlage und die Bordheizung: Die Wallas 1800 t wird mit Diesel betrieben. Ob das wendige Boot unbedingt mit Bugstrahlruder geordert werden muss, kann jeder und jede selbst entscheiden.

Flipper 800 DC

Küche und Esszimmer sind getrennt © Sami Tirkkonen / Werft

Zur jetzt startenden Saison ist Markteinführung des neuen Flipper-Daycruisers. Der Grundpreis ab Werft liegt bei gut 56.000 Euro – ein guter Preis für ein solide gebautes Boot. Für einen 200 PS starken Außenborder als kleinste Ausstattung müssen freilich noch rund 20.000 Euro aufgebracht werden. Seitens der Werft ist das Boot standardmäßig für Mercury Marine voreingerichtet.

Für die maximale Leistung mit dem neuem V8 von Mercury muss sogar mehr als doppelt so viel investiert werden. Dass der finnische Daycruiser wegen seiner familienfreundlichen Ausstattung und günstigen Einstandspreises in einer eigenen Liga läuft, steht außer Frage.

Flipper 800 DC

Aufgeräumter Steuerstand © Sami Tirkkonen / Werft

Technische Daten Flipper 800 DC

Länge: 8,08 m
Breite: 2,54 m
Tiefgang: 0,75 m
Gewicht: 1.700 kg (ohne Motor)
Motor: Außenborder mit 200 bis 400 PS
CE-Kategorie: C (küstennahe Gewässer)

Anzeige
Schütze Bootshandel Köpenick GmbH image
Schütze Bootshandel Köpenick GmbH
Wendenschloßstraße 338a 12557 Berlin-Köpenick Tel. +49 30 6519717 / 18 info@schuetze-boote.de
www.schuetze-boote.de

FLIPPER – edle Daycruiser aus Finnland, SAVER – attraktive Kajütboote und Cruiser aus dem sonnigen Sizilien sowie DRAGO – bezahlbare Kajütboote mit einzigartigem Verhältnis von Preis und Leistung. Schütze Bootshandel Köpenick – Ihr Bootshandel seit 1963

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.