float Magazine

Kalender zu Gunstern der DGzRS © Kalender zu Gunstern der DGzRS
Spenden-Kalender

12 Sonnen, morgens und abends

Der Spenden-Kalender für die Seenotretter geht in die zweite Runde. float-Autoren sind mit dabei.

float Redaktion
von in
2 Minuten

Im November letzten Jahres nahm sich eine Gruppe von Wassersportlern vor, den Seenotrettern mit einer Spendenaktion zu danken. Aus den schönsten Sonnenauf- und -untergängen, aufgenommen von Hobbyfotografen mit Liebe zum Meer und auf Facebook geteilt, wurde gemeinschaftlich ein Kalender gestaltet und zugunsten der Seenotretter verkauft.

Alle Akteure steuerten ehrenamtlich das bei, was sie konnten: Bilder, Texte und Lektorat, Gestaltung und Versand. Im Januar dieses Jahres schließlich konnten sie anlässlich der Taufe des Seenotrettungsboots Gerhard Elsner (float hat berichtet) von der Station Schilksee eine Spende von 3.200 Euro an die Seenotretter übergeben.

Kalender zu Gunsten der DGzRS

Der erste Kalender für 2019 © Segeln liebt DGzRS

Viele Vorbestellungen für 2020

Das war Grund genug, das Projekt fortzusetzen. Antke Reemts, die Sprecherin der DGzRS, freut sich: „Bei diesem Projekt haben sich Wassersportler aus ganz Deutschland für die Seenotretter an Nord- und Ostsee engagiert – alles nur über Facebook. Wir freuen uns, dass diese großartige Initiative in eine zweite Runde geht.“

Knuth Hornbogen, der die Gruppe ins Leben gerufen hat, ist voller Tatendrang. „Bereits wenige Stunden, nachdem wir die Umfrage erstellt hatten, wer wieder einen Kalender bestellen möchte, waren Vorbestellungen für mehr als 100 Kalender eingetroffen.“ Diese positive Resonanz setzte die Gruppe unter Zugzwang: Eine Neuauflage des Projektes verspricht erneut Erfolg.

Also schaltete die Gruppe wieder auf Vollgas. „Binnen kurzer Zeit haben wir Freunde und Autoren zusammengetrommelt, die nun emsig helfen“, berichtet Knuth Hornbogen, „vom neuen Layout von Franzi Volmer über Bildbearbeitung von Julian Simon bis hin zu Sponsorenfirmen waren wir schnell handlungsfähig.“ Das Lektorat und die Redaktion übernehmen wieder Ursula Meer und Ursula Luckhaupt, das Konzept stammt von Knuth Hornbogen.

Kalender zu Gunsten der DGzRS

Der Kalender für 2020 kommt mit Bändsel © Segeln liebt DGzRS

Ein Bändsel hält den Kalender zusammen

Der neue Kalender wird als Loseblattsammlung erscheinen. Statt mit einer Spiralbindung hält ein Bändsel die Blätter zusammen, gestiftet vom Leinenhersteller Liros. Die Rückseite ist als Postkarte gestaltet. So lässt sich jedes Kalenderblatt verschicken. Knuth Hornbogen: „Wir schlagen vor, den Stationen der Seenotretter ein persönliches Danke zu senden.“ Darum sind auch alle Adressen angegeben. Natürlich erfreuen die Karten auch jeden anderen Menschen, dem man mal Danke sagen möchte.

Über alle Fotograf*innen, deren Bilder für den Kalender 2020 ausgewählt werden, schreiben bekannte Edelfedern der Segelszene ein Porträt. Die Auswahl der Bilder beginnt heute auf Facebook. Auch float-Autoren sind mit dabei: Stephan Boden, Jens Brambusch, Stefan Gerhard, Tanja Gerlach, Svenja Neumann und Kerstin Zillmer werden das sonnige Projekt mit ihren Texten unterstützen.

Die Kalender werden zum Preis von 12,50 Euro verkauft, davon werden 10 Euro gespendet. Die Bestellung erfolgt direkt über die Facebook-Seite fb-segeln-liebt DGzRS.

fb-segeln-liebt DGzRS

Den müsst ihr haben! © Segeln liebt DGzRS

Die Auflage ist auf 500 Stück limitiert. Die Auslieferung erfolgt, kurz nach dem Nikolaustag und rechtzeitig zu Weihnachten, am 9. Dezember 2019.

float friday newsletter

jetzt abonnieren

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.