float Magazine

Plugpad Plugpad-Verschluss © Stephan Boden
Praxistest

Automatischer Lenzverschluss

Plugpad: Smartes System hält das Boot trocken.

float Redaktion
von in
1 Minuten
Plugpad – Automatischer Lenzverschluss

Wer kennt das nicht: Beim Slippen des Bootes hat jemand vergessen, die Lenzöffnung am Heck zu schließen. Und schon läuft das Boot während der Wasserung ungewollt voll. Oder das Ventil wurde mit dem Stopfen verschlossen, aber über Nacht kommt ein Gewitter, und das Wasser kann nicht mehr ablaufen.

Die neuen und patentierten Plugpads schaffen Abhilfe für diese Fälle. Ein kleiner Ball verschließt das Ventil durch den von außen einwirkenden Wasserdruck ganz automatisch. Von innen kann das Wasser jedoch weiterhin nach außen ablaufen. Bei unserem Versuch im Testbecken (siehe Video) lief nur eine sehr geringe Menge Wasser in die per Plugpad versehene Kammer. Das allerdings war der nicht ganz 100-prozentigen Dichtigkeit unseres Testbeckens geschuldet.

plugpad

Smarter Ball: das Plugpad © Stephan Boden

Die smart konzipierten Lenzer gibt es aus Edelstahl sowie in Bronze. Auch eine Version zum Ankleben ist erhältlich: Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn man bereits eine passende Lenzöffnung hat oder das Gewinde kaputt ist und es sich nicht mehr schließen lässt. Allen Versionen liegt ein schraubbarer Lenzverschluss mit Halterung bei.

Die Plugpads kosten 39,99 Euro und sind in Deutschland bei A. W. Niemeyer erhältlich. Hier geht es zum Produkt

plugpad

Plugpad aus Bronze © Stephan Boden

float friday newsletter

jetzt abonnieren

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.