float Magazine

Torqeedo Cruise Der Torqeedo Cruise an einer Zodiac eOpen © Thomas Deregnieaux Photography
Elektromobilität

Neues Trio von Torqeedo geht cruisen

Mit drei neuen Cruise-Außenbordern und deutlich mehr Leistung setzt Torqeedo auf Evolution – interessant für Segler, flotte RIBs und Fähren.

von
in
5 Minuten
Torqeedo Cruise
Der Torqeedo Cruise an einer elektrischen Magonis Wave e-550 in Venedig © Torqeedo
Torqeedo Cruise 3
Torqeedo Cruise 3 © Torqeedo
Torqeedo Cruise 3
Torqeedo Cruise 3 © Torqeedo

Bis zu acht Batterien anschließbar

Torqeedo Cruise 6
Torqeedo Cruise 6 © Torqeedo
Torqeedo Cruise 6
Torqeedo Cruise 6 © Torqeedo
Torqeedo Cruise 12
Torqeedo Cruise 12 © Torqeedo
Torqeedo Cruise 12
Torqeedo Cruise 12 © Torqeedo

Mehr Schutz, weniger Wärme

Torqeedo setzt auf kleine Motoren

Torqeedo CruiseDie kleinen Motoren verursachen kaum Lärm © TorqeedoWir erinnern uns: Die Motoren sitzen bei Torqeedo sowohl bei der Cruise-Serie als auch bei der kleineren Traveller-Familie direkt am Propeller unter Wasser. Sie werden auf diese Weise optimal gekühlt. Die Antriebe drehen zwar nicht geräuschlos, doch mit einem „sehr leisen Surren, das nicht unangenehm klingt“, so Wiedemann. Eben typisch E-Motor. Er erlebe es häufiger, dass Kunden beim Testen von Travel-Motoren irritiert sind, kein Motorengeräusch zu hören. Das Geräusch des Wassers übertönt es.

Evolution in Sachen Electric Boating

Preis für erfolgreiche Kooperation

Torqeedo Cruise
Ralf Plieninger und Phillip Goethe mit dem Boatbuilder Award 2021 © Torqeedo

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Reklame
Reklame
Reklame
Reklame