float Magazine

So exakt gibt die C-MAP MAX N+ die Tiefenlinien auf Seekarten wieder So exakt gibt die C-MAP MAX N+ die Tiefenlinien auf Seekarten wieder © Navico
Update Bordelektronik

Navico gibt die Karten aus

Kartenplotter von Simrad und B&G gibt es bis Ende Mai im Paket mit aktuellen Seekarten. Was gibt es für bis zu 300 Euro weniger?

von
Roland Wildberg
in
4 Minuten

Die Karten sind gelegt – doch wann es damit auf Törn geht, ist (noch) offen. Appetit auf den ersten Trip macht uns der Elektronikanbieter Navico. Wer einen von mehreren ausgewählten Kartenplottern der Marken Simrad oder B&G kauft, erhält im Paketpreis dazu eine aktuelle Seekarte der Kategorie C-MAP MAX N+. Was hat man davon? Einen Rabatt von bis zu 300 Euro.

Die neueste Version des Kartenmaterials C-MAP MAX N+ kommt mit einer Vielzahl von Aktualisierungen und Verbesserungen, so verspricht es Navico. Eines der Highlights der neuen Version sind die detaillierten Hafenpläne – mit neu hinzugefügten Informationen zu vorhandenen Häfen, Easy Routing und detaillierteren Angaben in allen Zoomstufen der Kartendarstellung. Die neue Version der Local MAX N+ Karten bietet zudem bis zu dreimal mehr Abdeckung als die Vorgängerversionen.

Die Navigationshelfer von Navico, für die jetzt das Karten-Package zu haben sind, gibt es – technisch baugleich – unter den Markennamen Simrad und B&G. Motorbootfahrer halten sich an die Simrad-Produkte, B&G ist für die Segler gemacht. Und auch bei den Modellnamen gibt es kleine Unterschiede.

Simrad Cruise Drehregler
Die Cruise-Geräte werden per Drehregler und Tastenfeld bedient © Navico

Beim Kleinsten 100 Euro sparen

Schauen wir uns das Ganze beispielhaft in der Simrad-Variante an. Beim aktuellen Angebot haben Kunden die Wahl zwischen drei Produktlinien, die da heißen: Cruise, Go und NSS Evo 3. In Kombination mit den drei aktuellen Plottern der Cruise-Varianten mit 5, 7 und 9 Zoll (12,7 bis 22,8 cm) Display-Größe liegt die Ersparnis bei 100 Euro. Das Gerät mit dem kleinsten Display kostet im Paketpreis 464,54 Euro, das größte 795,48 Euro.

Bei B&G heißt die Go-Reihe Vulcan; und NSS wird als Zeus vermarktet. Die Plotter der Produktlinie Cruise sind Einsteigermodelle, die es nur von Simrad und nicht als B&G-Modelle gibt. Alles klar soweit?

Gutmütiges Arbeitsgerät: der Simrad Cruise

Wir haben den Cruise-Plotter beim Navico-Event im letzten Jahr auf Mallorca als gutmütige Arbeitstiere kennengelernt. Die „Cruiser“ wurden für die besonders unkomplizierte Navigation entwickelt – kein Schnickschnack, also ist keine Fehlbedienung möglich.

Ihre Displays lassen sich auch im Sonnenschein ablesen, wir wir unter der prallen Frühlingssonne über Palma feststellten. Die einfache Oberfläche ist fast selbsterklärend. Dazu gibt es einen Befestigungsbügel und ein Sonar-Geber, fertig ist das Starterpaket fürs RIB oder den kleinen Küsten- und Binnenbedarf.

Per Drehregler und Tastenfeld wird das Gerät bedient. Touchscreen? Den brauchen wir nicht, und das ist nicht nur eine Kostenfrage. Über die Menüführung lassen sich alle wesentlich wichtigen Daten ablesen – also die Fahrtgeschwindigkeit, Wassertiefe, GPS-Position, der Kurs, Akkuladestand und die Außentemperatur.

Externe Sensorik wie Echolot und Radar und lässt sich kabellos mit dem Simrad-Gerät verbinden
Externe Sensorik wie Echolot und Radar lässt sich kabellos verbinden © Navico

GO bietet Echolot-Anschluss

Die deutlich funktionsreicheren Kartenplotter des Klasse Simrad GO in den 7-, 9- sowie 12-Zoll-Ausführungen sind ebenfalls mit der aktuellen Frühlingsaktion kombinierbar. Jeder der auch bei direktem Sonnenlicht ablesbaren Touchscreens – hier wird direkt übers Display geswipt und verschoben – der GO-Serie hat auch einen integrierten GPS-Empfänger. Echolot, kabellose Konnektivität sowie die Möglichkeit des Anschlusses an ein NMEA-2000-Netzwerksystem sind auch dabei.

Unterwegs lässt sich ein Go-Gerät so mit anderen mobilen Geräten verbinden. Damit lässt sich dann auch Zubehör wie das On-Board-Soundsystem fernsteuern. Auch eine Reihe von integrierten Sonarfunktionen bietet diese Baureihe.

Die Radarkompatibilität erlaubt außerdem zusätzliche Sicherheits- und Fishfinder-Funktionen. Beim Kauf eines Modells aus der GO-Reihe lassen sich – oh, Lenz! – bis zu 200 Euro sparen. Das Gerät mit 7-Zoll-Display gibt es – solange das Angebot läuft – zum Einstiegspreis von 672,91 Euro, zum größten Bildschirm kommt der frisch ausgestattete Navigator ab 2.756,60 Euro als Einstandspreis.

Wetterkarte mit Tiefenlinien auf dem Display der Profi-Serie NSS Evo3
Wetterkarte mit Tiefenlinien auf dem Display der Profi-Serie NSS Evo 3 © Navico

Die Krönung des nachösterlichen Angebots sind die Geräte der Reihe NSS evo3.

Echolot-Unterstützung vorinstalliert

Die Profi-Multifunktionsdisplays sind mit 7, 9, 12 und 16 Zoll Bildschirm-Diagonale erhältlich. Gemacht sind die Geräte für kleinere Konsolenboote bis hin zu größeren Sportbooten. Das SolarMAX-IPS-Display trägt seinen Namen aus gutem Grund: Auch bei direkter Sonneneinstrahlung bietet es außergewöhnliche Klarsicht und ultraweite Blickwinkel, so verspricht es Simrad Yachting.

Der intuitiv bedienbare Allwetter-Touchscreen – richtig, der ist regenfest – und die Tastatur mit Drehregler erlauben eine vollständige Kontrolle aller angezeigten Elemente und Funktionen unter allen See- und Wetterbedingungen.

Die eingebaute Echolot-Unterstützung in Fahrtrichtung mit dem ForwardScan-Sonar macht Nutzer auch bei unsichtigem Wetter sicher vor Begegnungen mit UFOs auf dem Wasser. Und wer hat Lust auf Fisch hat: An Sportangler richten sich die Features Active Imaging 3-in-1 mit CHIRP, SideScan und DownScan-Imaging. Zu gut deutsch: Schwimmende Meerestiere werden durch das seitlich und nach unten ausgerichtete Sonar sichtbar gemacht.

Die Simrad-Produktreihe NSS Evo3 richtet sich an Profis, zum Beispiel Fischer oder Bergungsunternehmen
Die Profi-Produktreihe NSS Evo3 richtet sich zum Beispiel an Fischer oder Bergungsunternehmen © Navico

Beim Kauf eines Modells aus dieser Baureihe zusammen mit einer Karte C-MAP MAX N+ sparen Kunden bis zu 300 Euro. Das Gerät der Baureihe mit 9-Zoll-Display gibt es komplett ab 2.817,88 Euro. Das größte Modell gibt es ab 6.740,12 Euro.

Das Angebot gilt noch bis 31. Mai

Dieses Angebot gilt noch bis zum 31. Mai 2020 bei teilnehmenden Händlern – und das gilt natülich auch fürs Internet. Weitere Informationen, Einzelpreise und Bedingungen gibt Simrad.

Anzeige
Navico GmbH image
Navico GmbH Marienthaler Straße 17 24340 Eckernförde Tel. +49 4351 883290 [email protected]
www.simrad-yachting.com

Simrad Yachting stellt Marine-Elektronik für den Freizeitmarkt und Profis her. Von der TouchSensible- und Multi-Touch-Technologie – eine perfekte Mischung aus Glass-Bridge-Touchscreen-Display und klassischen Allwetter-Bedienelementen – bis zum HALO-Radar und StructureScan-3D-Sonar bieten wir die neueste Technologie, damit Sie das Beste aus Ihrer Zeit auf dem Wasser machen – auf Freizeitbooten aller Größen von Runabouts und Sportanglerbooten bis zu Luxus-Cruisern und Superyachten.

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.