float Magazine

Torqeedo Torqeedo stellt neue i3-Batterien für das neue Jet-Zodiac vor © Torqeedo
Elektromobilität

Torqeedo wird stärker

Torqeedo stellt den 100-kW-Motor Deep Blue 100i, deutlich stärkere Batterien und den neuen Außenborder Travel 1103 C vor.

float Redaktion
von in
5 Minuten

Torqeedo ist mit einer Produktoffensive wieder da. Ein gutes Jahr nach der Übernahme durch den Kölner Motorenhersteller Deutz stellt der führende Hersteller für elektrische Motoren und Antriebssysteme einige große Neuheiten für die kommende Saison vor. Torqeedo präsentiert seine neuen Produkte ab morgen, zum Start der Ausrüstermesse METS in Amsterdam, erstmals der Öffentlichkeit. float hat bereits einen Blick auf die neuen Produkte geworfen.

  • TorqeedoTorqeedo Deep Blue © Torqeedo
  • TorqeedoTorqeedo Deep Blue © Torqeedo
  • TorqeedoTorqeedo Deep Blue © Torqeedo
  • TorqeedoTorqeedo Deep Blue © Torqeedo

Zweimal Deep Blue mit 100 kW Leistung

Vorgestellt werden zwei Varianten des neuen, 100 kW starken Deep-Blue-Motors mit ebenfalls neuer, 40 kWh leistender Lithium-Batterie. Der neue Deep Blue 100i 2400 wurde für schnell gleitende Motorboote entwickelt. Durch das besonders hohe, sofort anliegende Drehmoment kommen Boote mit dem Deep Blue 100i bei niedrigen Drehzahlen schneller in Gleitfahrt als Boote mit einem vergleichbaren Verbrennungsmotor. Der wartungsarme Direktantrieb liefert ein Drehmoment von 390 Nm im gesamten Leistungsbereich bis zu 2.400 U/min.

Der Elektroantrieb in der Heavy-Duty-Variante heißt Deep Blue 100i 900. Dieser Langsamläufer ist nach Herstellerangaben geeignet für Yachten bis zu 120 Fuß Länge, für Verdrängerboote und die gewerbliche Schifffahrt, auf die Torqeedo Kurs genommen hat mit immer häufiger gebauten Fähren und Wassertaxis. Der robuste Direktantriebsmotor ist für niedrige Drehzahlen (um 900 U/min) optimiert, die für den effizienten Antrieb von Verdrängerrümpfen erforderlich sind.

  • Torqeedo 2019Torqeedo 40 kWh Deep Blue Batterie © Torqeedo
  • Torqeedo 2019Torqeedo 40 kWh Deep Blue Batterie © Torqeedo
  • Torqeedo 2019Torqeedo 40 kWh Deep Blue Batterie © Torqeedo

Neue i3-Batterie mit branchenführender Energiedichte

Die neue, 40 kWh liefernde Deep-Blue-Batterie (i3-Typ) bringt die neueste Lithium-Ionen-Speichertechnologie des Autobauers BMW aufs Wasser. Das neue Modell kommt mit mehr als 30 Prozent höherer Energiespeicherkapazität als sein vor zwei Jahren als wegweisend präsentierter Vorgänger – bei gleichbleibenden Außenmaßen.

Der leistungsstarke Akku wird in Deutschland im BMW-Werk im bayerischen Dingolfing produziert. Er besteht aus acht Modulen mit je zwölf Speicherzellen. Torqeedo hat die Batterie für den Einsatz in maritimer Umgebung angepasst. Dazu gehören die effektive Stoßsicherung und eine optionale Kühlung für den Einsatz in heißen Weltregionen. Wie ihre Vorgänger bietet die neue Deep-Blue-Batterie ein umfassendes Sicherheitssystem und die branchenführend gute Energiedichte von 144 Wattstunden pro Kilogramm (Wh/kg).

Bei entsprechender Ausstattung und ausreichendem Landstrom kann der Energiespeicher in 90 Minuten auf bis zu 75 Prozent Kapazität aufgeladen werden. Das neue Deep-Blue-System gibt es auch als Hybridlösung. Ein leistungsfähiger Dieselgenerator ist dafür, neben anderen Energiequellen, in das System integriert.

  • Torqeedo 2019Torqeedo Power 24-3500 © Torqeedo
  • Torqeedo 2019Torqeedo Power 24-3500 © Torqeedo
  • Torqeedo 2019Torqeedo Power 24-3500 © Torqeedo

30 % mehr Leistung für 24-Volt-Batterie

Die bekannte 24-Volt-Batterie aus der Power-Serie von Torqeedo erhält für 2019 eine Kapazitätserweiterung, ein technisches Update und einen neuen Namen. Als Power 24-3500 kommt die 24-Volt-Energiequelle vor allem für Motoren der Cruise-Serie zum Einsatz. Die neue Power 24-3500 kann bei gleichen Abmaßen 30 % mehr Leistung als das Vorgängermodell speichern. Mit der Leistungssteigerung auf 3.500 Wh einher geht auch das Wachstum der Energiedichte auf beeindruckende 138 Wh/kg.

Als Technologie der Wahl für Anwendungen in der Elektromobilität kommt bei Torqeedos Power-Batterie Lithium-Nickel-Mangan-Kobaltoxid zum Einsatz. Die neue 24-Volt-Batterie wiegt mit 25,3 kg rund 800 Gramm mehr als der Vorgänger. Volumen und Gewicht sind über 70 % geringer als vergleichbare AGM- und Bleigel-Batterien.

  • Torqeedo 2019Torqeedo Travel 1103 C © Torqeedo
  • Torqeedo 2019Torqeedo Travel 1103 C © Torqeedo
  • Torqeedo 2019Torqeedo Travel 1103 C © Torqeedo

Travel-Außenborder wird flüsterleise

Torqeedo kündigte heute auch den neuen Außenbordmotor Travel 1103 C an. Es ist das lange erwartete Update für den bewährten, weit verbreiteten kompakten Außenborder, der weltweit als Flautenschieber im Einsatz ist. Der neue, 1.100 W starke Motor wird ohne Getriebe direkt angetrieben. Mit nur 33 Dezibel (was in etwa Flüstern entspricht) ist er nach Angaben von Torqeedo der leiseste Motor seiner Klasse.

Torqeedo 2019

Der Außenborder Travel 1103 C

Torqeedo 2019

© Torqeedo

Das neue Modell besitzt einen stärkeren Aluminiumpylon für erhöhten Schutz vor Aufprallschäden und eine verbesserte Halterung für die Montage am Heckspiegel. Das neue Spitzenmodell ist 10 % stärker als der bisher kraftvollste Travel-Motor. Standardmäßig ist beim 1103 C die leistungsstärkste Modul-Batterie mit 915 Wh Kapazität mit im Paket.

Der Travel 1103 C kann, so heißt es aus Gilching, ein kleines Schlauchboot mit 2 Knoten (3,7 km/h) für rund 20 Stunden antreiben und bietet so eine maximale Reichweite von 74 km. Bei 5,5 Knoten (10 km/h) Tempo können Bootseigner mit mindestens 10 km Reichweite rechnen. Das ist ausreichend für die meisten Einsatzzwecke bei Jollen und Dinghis.

  • Torqeedo 2019Travel Ultralight 403 © Torqeedo
  • Torqeedo 2019Travel Ultralight 403 © Torqeedo
  • Torqeedo 2019Travel Ultralight 403 © Torqeedo

Neuer Ultralight für Kajak-Angler

Seit längerem erwartet wurde auch die neue Variante des extrem kompakten E-Motors für Angelkajaks. Der Ultralight ist vor allem in den USA bei Barschfischern beliebt. Er erhält für die Saison 2019 ein neues Befestigungssystem. Mit der robusten neuen Halterung ist der 1-PS-Motor einfacher zu montieren, leichter zu bedienen und schneller zu verstauen.

Das System bietet unter anderem eine einfache Motorhöhenverstellung. Mit einem Kabel für die Rückwärtsverriegelung ist der Motor jetzt auch für die Rückwärtsfahrt arretierbar. Die automatische Kick-Up-Funktion aktiviert anschließend wieder die Fahrt voraus. Zwei Batterieoptionen sind lieferbar. Die stärkere Batterie mit 915 Wh soll bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 2,3 Knoten (4,2 km/h) mehr als 100 km Reichweite bieten.

Ansehen in Amsterdam

Torqeedo stellt seine Neuheiten und die gesamte bekannte Produktpalette vom 13. bis 15. November am Stand 01.741 auf der METS in Amsterdam aus. Die Deutschlandpremiere ist für die boot Düsseldorf im Januar geplant. Zur Boot & Fun Berlin sind neben einer Auswahl der aktuellen 2018er Produkte des bayerischen Herstellers auch die mit Torqeedo-Motoren versehenen Neuheiten des dänischen Herstellers Rand Boats zu sehen.

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.