float Magazine

ASV Greifswald Ausgezeichnet wurde der Studententörn nach Kopenhagen © ASV Greifswald
float-Fahrtenseglerpreis

Aktivitas auf großem Törn

Den float-Fahrtenseglerpreis 2019 erhielt der ASV Greifswald für seine Jugend-Flottillenfahrt nach Kopenhagen.

float Redaktion
von in
6 Minuten

Der Sommertörn des Akademischen Seglervereins zu Greifswald ist ausgezeichnet – mit einem von drei float-Fahrtenseglerpreisen, der beim Fahrtenseglertag 2019 der Kreuzer Abteilung im Deutschen Segler-Verband zum zweiten Mal vergeben wurden.

Unter Leitung von Marie-Christine Müller, Jan Bollmann und Kai Sommer segelten zwei Schiffe mit Jugendlichen von Greifswald bis nach Kopenhagen und zurück. Mit ihrem Bericht, der den float-Jugendpreis 2019 erhielt, setzen wir unsere Serie über die besten Fahrtensegeltörns zum Selbst-Nachsegeln fort.

Die Sehnsucht nach Sommer, Wind und Segeln, verführte uns, im Sommer 2018 einen größeren Reise auf die Beine zu stellen. Wir, das sind die „Aktivitas“ des Akademischen Seglervereins zu Greifswald. Wie der Name schon sagt, haben wir uns dem studentischen Segeln verschrieben. Unsere Vereinsboote werden von den Studenten in Selbstverwaltung gesegelt und in Stand gehalten. Wir bilden darauf auch aus: klassische Segelschulmanöver, Törnplanung, Wetterkunde, Bootsreparaturen, Regattataktik.

ASV Greifswald

Die Vereinsboote Boote Thetis und Stubber © ASV Greifswald

Zwei unserer Vereinsboote haben wir besonders ins Herz geschlossen: Die Vierteltonner Thetis und Stubber des Typs Hiddensee – sie wurden eigenhändig von Vereinsmitgliedern in den 1970er-Jahren gebaut. Wer schon einmal auf einer Hiddensee gesegelt ist, weiß das erstaunliche Platzangebot unter Deck zu schätzen. Klar war also, auf welchen Booten unser Sommertörn stattfinden sollte.

Interessenten fanden sich schnell. Beim Planungstreffen wurden mögliche Ziele vorgestellt und besprochen: Richtung Flensburg oder in die andere Richtung nach Polen? Bornholm wäre natürlich auch ein Traumziel. Oder doch lieber nach Norden, nach Dänemark oder Schweden? Was ist realistischerweise in drei Wochen machbar?

Die Wahl fällt auf Kopenhagen

Als alle Urlaubsanträge bewilligt und alle Klausuren bestanden sind, konnten wir mit 13 Leuten den Törn feinplanen. Aber 13 Leute auf einer Hiddensee mit nur fünf Kojen? Glücklicherweise haben wir ja zwei Hiddensees, aber das reicht trotzdem noch nicht. Hier kommt der Crew-Wechsel in Kopenhagen ins Spiel. Auf der Hintour segeln auf jedem Boot vier Leute, in Kopenhagen heuern von den acht Seglern fünf ab und fünf andere heuern wieder an. Drei Segler nehmen die vollen drei Wochen teil.

ASV Greifswald

Beim Planungstreffen © ASV Greifswald

Die letzten zwei Wochen vor dem Ablegen haben wir die Boote vorbereitet und die Ausstattung angepasst. Drei Teilnehmer lernen noch fleißig für den Funkschein, auf Stubber wurde die ausgebaute Funke wieder installiert, für Thetis eine Handfunke geborgt, es wurden Proviantlisten geschrieben und eingekauft, die Sicherheitsausrüstung überprüft, dann ging’s los.

Am 27. August 2018 legen wir im Heimathafen Greifswald-Wieck ab. Erstes Ziel: die Ziegelgrabenbrücke bei Stralsund. Bei zunehmendem Wind aus Süd fliegen wir förmlich den Strelasund entlang und nutzen die Zeit bis zum nächsten Brückenzug für ein ausführliches Manövertraining inklusive Reff- und Boje-über-Bord-Manöver.

Wir wagen den Absprung

Nach Passieren der Brücke ist unser erster Hafen Barhöft. Von dort wagen wir am nächsten Tag den Absprung über die Kadettrinne nach Dänemark, Zielhafen ist Hesnæs. Der Wind bringt uns zügig bis 4sm vor die Hafeneinfahrt, dann schläft er ein. Die erste Flaute sitzen wir noch aus, mit dem wiedereinsetzenden Wind schaffen wir es bis direkt vor die Hafeneinfahrt, wo sich Sonne und Wind endgültig verabschieden.

ASV Greifswald

Planungstreffen © ASV Greifswald

Hungrig schmeißen wir den Flautenschieber an, um endlich dänischen Boden betreten zu können. Nach dem Abendessen kommen die Seekarten auf den Tisch, das Wetter wird gecheckt. Euphorisch vom großartigen Ritt über die offene Ostsee stellen wir fest, dass die Bedingungen für das ehrgeizige Ziel Omø am nächsten Tag perfekt sind.

float friday newsletter

jetzt abonnieren

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.