float Magazine

Einfach Leinen los und ausprobieren: Anna (re.) und Malin © privat
float originals Podcast

Anna und Malin kaufen ein Schiff

Mit Anfang 20 beschließen zwei Oldenburgerinnen, dass sie noch nicht bereit sind für 40-Stunden-Jobs. Sie leben stattdessen auf einem Boot.

von
Max Leopold Käther
in
1 Minuten | 1 Kommentar

„Das Wichtigste ist, nicht zu viel zu planen, sondern einfach mal die Leinen los zu schmeißen und sich auszuprobieren“, sagt Anna. Und tatsächlich: Was sie in mittlerweile anderthalb Jahren Leben an Bord gemeinsam mit Malin auf ihrem großen Abenteuer erlebt hat, hätte man so nie planen können.

Float Originals Poster

Anna und Malin kaufen ein Schiff

Anstatt ins Berufsleben einzusteigen, kauften zwei junge Frauen für 1.000 Euro ein Schiff und segeln los.

Nach der Ausbildung hatten die beiden, wie viele junge Menschen, Lust die Welt zu bereisen und zu entdecken, bevor der schnöde Arbeitsalltag beginnt. Doch einfaches Backpacking durch Australien oder einen Van ausbauen und durch Europa fahren war ihnen zu langweilig. Für 1.000 Euro kauften sie deshalb 2019 ein Schiff.

Winter in Malmö, mit Youtube und Insta

Es war der Anfang eines großen Abenteuers, über das Anna und Malin regelmäßig auf Instagram und YouTube berichten und mehr als 5.500 Interessenten erreichen. Gerade überwintern sie im schwedischen Malmö und berichten in dieser Folge der float originals über ihre Erfahrungen und kleinere und größere Katastrophen in mittlerweile anderthalb Jahren Leben an Bord.

Alle zwei Wochen neu

Kerstin Zillmer, Stefan Gerhard, Max-Leopold Käther und Eric Merten sind die Gastgeber der float Originals. Beim neuen Podcast von float über Boote, Leute, Orte und Dinge bekommst Du alle 14 Tage eine neue Folge auf die Ohren.

Jede Episode kannst Du direkt hier hören. Oder herunterladen auf das Mobilgerät deiner Wahl und abonnieren überall da, wo es gute Podcasts gibt, wie Spotify, Apple Podcasts, Deezer, Google Podcasts und Podcaster.

Alle Folgen der float Originals im Überblick.

Ein Kommentar

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.