Das Team Stiftung Mammazentrum gewinnt den Helga Cup 2023 © Lars Wehrmann
Helga Cup

Der Spirit ist Empowerment

Zum sechsten Mal wurde der Helga Cup ausgesegelt. Zum 4. Mal in Folge gewann Silke Basedows Team. float vergab zum 2. Mal den Spirit of the Helga Cup Award.

von
in
3 Minuten
  • Helga CupTeam Stiftung Mammazentrum auf Platz 1 © Lars Wehrmann
  • Helga CupDie Goldelsen auf Platz 2 © Lars Wehrmann
  • Helga CupVSaW Ladies auf Platz 3 © Lars Wehrmann

Nicht nur Gewinnerinnen zählen

alternativetext
Anja Kamradt (re.) fühlt sich geehrt durch den Preis © Lars Wehrmann
___STEADY_PAYWALL___

Die Berlin-Vernetzerin

alternativetextSechs Crews trainierten im Berliner Yacht Club für den Helga Cup 2023 © Anne MeyerAnja Kamradt hatte zusammen mit Silke Basedow in diesem Frühjahr ein Trainingscamp in Berlin organisiert, an dem sechs Crews teilnahmen. Auch bei der Women’s Champions League, die dieses Jahr der Berliner Yacht-Club organisierte, betreute sie mit anderen Helga-Teammitgliedern die Teams. Auf der Regattabahn liegt die 58-jährige Mikrobiologin mit ihrem Team noch auf einem mittleren Platz. Den Preis des Spirit of the Helga Cups möchte sie gerne für das Training von Taktik einsetzen. „Wir wollen unsere Gybe-Sets mit dem Gennaker besser setzen lernen“, freut sie sich.

Auch Sven Jürgensen übergibt den Staffelstab

alternativetext
Das Helga Cup Board © Lars Wehrmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.