float Magazine

Eine 30-Meter-Motoryacht im Bau brennt auf der Ferretti-werft © Youtube
Werften

Ferretti fängt Feuer

Eine 30-Meter-Motoryacht im Bau ging heute bei Ferretti im italienischen Werftstandort Cattolica in Flammen auf. Es gab keine Verletzten.

von
in
1 Minuten

Heute Morgen brach im Werk von Ferretti Yachts in Cattolica bei Rimini ein Feuer aus. Gegen neun Uhr morgens rückte die Feuerwehr an, nachdem ein Feuer auf einer 30-Meter-Superyacht ausgebrochen war. An dem neuen Schiff wurde in einer der großen Werfthallen gearbeitet. Die Feuerwehr brauchte weniger als anderthalb Stunden, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Einzelne Berichte, denen zufolge das Feuer auf andere Superyachten übergesprungen sein sollte, bestätigten sich nicht. Das Werk in Cattolica mit einer Gesamtfläche von rund 14.000 qm wurde 2001 eröffnet. Auf rund 9.000 qm Hallenfläche gibt es Montageplätze für den Bau von 16 Großyachten von 20 bis 30 Metern gleichzeitig.

Nicht auszudenken, was passiert wäre, hätten die Flammen übergeschlagen. Über die Ursache des Brandes gibt es, so berichtet der Branchendienst IBI am Nachmittag, noch keine Informationen.

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Reklame
Reklame