float Magazine

Die Juroren des Best of Boats Awards testen wieder in Werder © Kerstin Zillmer
Best of Boats Award

Jetzt 16 Länder in Jury des Best of Boats Awards

Europas großer Motorboot-Award wächst um zwei Juroren aus Frankreich und der Schweiz. float ist für Deutschland dabei.

von
in
2 Minuten

Der Best of Boats Award hat sich in den vergangenen Jahren als eine der wichtigsten europäischen Auszeichnungen für Motorboote etabliert. Zur Mitte der Wassersportsaison 2022 stehen nun die Mitglieder der international zusammengesetzten Jury des BOB Awards fest. Die Jurorinnen und Juroren repräsentieren 16 Länder und decken damit alle bedeutenden Wassersportregionen und Bootsbau-Nationen in Europa.

Frankreich gehört zu den weltweit größten Produzenten von Freizeit-Booten und ist in diesem Jahr erstmals durch eine Frau vertreten. Neu in der Jury des Best of Boats Awards ist Chloé Torterat, Ressortleiterin für Motorboote beim französischen Online-Magazin bateaux.com.

Die Schweiz – mit der weltweit zweithöchsten Pro-Kopf-Quote an privaten Yachtbesitzern – ist vertreten durch Quentin Mayerat, Chefredakteur des in Genf ansässigen Magazins Skippers, das zweisprachig auf deutsch und französisch erscheint. Das langjährige Jurymitglied Giacomo Giulietti repräsentiert Italien jetzt in seiner neuen Position als Leiter Motorboot beim Online-Infodienst pressmare.it.

Die zunehmende Bedeutung von Online-Magazinen zeigt sich auch in der Jury des Best of Boats Awards. Neben traditionellen gedruckten Zeitschriften sind reine Online-Magazine wie float und Yachtsmen aus Polen dabei.

Letzte Tests vor Bekanntgabe der Finalisten

In diesen Wochen absolvieren die Testerinnen und Tester des Best of Boats Awards die letzten Probefahrten für die Kampagne #bob2022, unter anderem in Finnland, Kroatien und direkt vor der Boot & Fun Inwater 2022 in Werder, die vom 2. bis 4. September in Werder stattfindet.

___STEADY_PAYWALL___

Welche Modelle es in diesem Jahr unter die Finalisten schaffen, wird Mitte September 2022 bekannt gegeben. Die Gewinner des Best of Boats Awards werden dann auf der Boot & Fun Berlin am 24. November 2022 im Rahmen in einer spannenden und festlichen Zeremonie bekanntgegeben.

Best of Boats Award
Größer denn je: Die Verbreitung des Best of Boats Awards © Messe Berlin

Der Best of Boats Award zeigt die ganze Bandbreite des Motorbootfahrens und orientiert sich dabei am Blickwinkel der Bootsnutzer. Die Basis bilden die Kategorien Best for Beginners (Einsteigerboote), Best for Family (Familienboote) und Best for Fun (Boote für den aktiven Wassersport). Außerdem gibt es Auszeichnungen für das beste Reiseboot (Best for Travel) und Sport- und Freizeitfischerboote (Best for Fishing).

Die Jury auf einen Blick

Zur internationalen Jury des Best of Boats Awards gehören Alfred J. Boer (Nautique, Niederlande und Varen, Belgien), Arek Rejs (Wiatr, Polen), Bernd Hofstätter (Ocean7, Österreich) und Bogdan Parfeniuk (Farvater, Ukraine). Neu dabei ist Chloé Torterat (bateaux.com, Frankreich), dazu Enrique Curt Iborra (Mares, Spanien), Gerasimos Gerolimatos (Skipper On Deck, Griechenland) und Giacomo Giulietti (pressmare.it, Italien).

Ebenfalls in der BOB-Jury sind Jan Sjölund (Venemestari/Totalvene, Finnland), Julijan Višnjevec (Val Navtika, Slowenien) und Kerstin Zillmer (float, Deutschland). Krunoslav Mihic (Burza Nautike, Kroatien), Quentin Mayerat (Skippers, Schweiz), Stanislaw Iwinski (Yachtsmen, Polen) und Troels Lykke (Minbaad, Dänemark) komplettieren die Europa-Fraktion. Aus den USA ist Zuzana Prochazka (Sea Magazine/Southern Boating dabei.

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Reklame
Reklame
Reklame
Reklame
Für eine bessere Benutzererfahrung schalten Sie Ihr Gerät bitte in den Hochformatmodus.