float Magazin

Donald Crowhurst im Dokumentarfilm Deep Water © youtube
Update Golden Globe Race

Männer, die Meer wollten

Beim Golden Globe Race 1968 wurde Donald Crowhurst zum tragischen Segel-Hochstapler. Vor 51 Jahren brach er zur Weltumrundung auf.

2
von
in
10 Minuten | 2 Kommentare

Vom Segeln keinen blassen Schimmer

Von der Einsamkeit übermannt

Golden Globe Race
Wer Kontakt zur Außenwelt aufnahm, wurde disqualifiziert © Youtube

Kaum wurde diese (damals noch sehr, sehr seltene) Begegnung auf See bekannt, wurde Blyth disqualifiziert. Blyth segelte noch weiter bis zum Kap der Guten Hoffnung (immerhin!), musste aber nach einem Sturm einsehen, dass er wohl niemals durch den Southern Ocean kommen würde… und gab auf.

Golden Globe Race
Bernard Moitessier auf der Joshua © Youtube

Der Geheimnisvolle

Golden Globe Race
Colin Firth als Crowhurst mit dem selbst entworfenen Trimaran © Youtube

Vorhang auf für Donald Crowhurst

Golden Globe Race
Der Schönwettersegler Crowhurst startet © Youtube

Untauglich für die Weltumsegelung

Golden Globe Race
Crowhurst erkennt seine Lage © Youtube

Auch Carozzo startete schließlich Richtung Süden, musste aber schon auf Höhe Porto/Portugal das Rennen aufgeben, nachdem er Blut erbrochen hatte. Später diagnostizierte man bei ihm ein Magengeschwür, das er sich ganz offensichtlich in der Hektik seiner späten Vorbereitung zugezogen hatte.

Golden Globe Race
Crowhurst sendet falsche Positionen © Youtube

Weltrekorde und Lügengeschichten

Vor Cap Hoorn
Moitessier umrundet Cap Hoorn © Moitessiers

Keine Lust auf Rummel

Golden Globe Race
Der segelnde Yogi Moitessiers

Crowhurst lauert im Atlantik


Im März begab man sich offiziell auf die Suche nach Knox-Johnston. Nato-Flugzeuge fahndeten nach ihm unweit der Azoren, doch ohne Resultat. Am 6. Mai wurde Knox-Johnston von der Besatzung eines Tankers gesichtet, als mit seiner Lampe Morsekontakt aufnahm. Nur noch 1.200 Seemeilen war der Brite auf seiner „Suhaili“ vom Ziel entfernt, womit der Sieger der Golden Globe Trophäe feststand. Und Tetley könnte die schnellste Weltumseglung auf seinem Trimaran schaffen.

alternativetext
Knox-Johnston erreicht seinen Starthafen Falmouth © PPL

Tragisches Finish

Golden Globe Race
Crowhurst fällt in eine tiefe Depression © Youtube

Epilog und Neuauflage

2 Kommentare

Christoph Kämper /

Toller Text, danke! Ergänzung: Ridgway und Blyth sind 1966 zusammen über den Atlantik gerudert.

Antwort

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.