float Magazine

Carlos Hafner segelt gerne volles Risiko – auch bei Starkwind ohne Rettungsweste.
SEEMANNSCHAFT

Ohne Weste voll im Wind

Carlos Hafner segelt gerne volles Risiko – auch bei Starkwind ohne Rettungsweste.

float Redaktion
von in
1 Minuten | 3 Kommentare

Carlos Hafner stellt gerne seine Videos auf Youtube vor, und er hat es bis zur stattlichen Zahl von 29.000 Abonnenten geschafft (was allerdings vor allem an einem Jetski-Video liegt). Der Segler scheint kein Freund eines kuschelweichen Lebens zu sein, denn auch zahlreiche Clips vom Kickboxen tauchen in seinem Kanal auf. Er segelt selbst eine Bavaria 41, Baujahr 2003, mit dem Namen „Octopus Eye“ und betreibt eine eigene Fan-Seite.

Vor ein paar Tagen ist Carlos mit seinem Kumpel, wie er zum Video schreibt, bei „bis zu 50 Knoten Wind“ draußen gewesen. Ob es nun wirklich 50 Knoten waren, sei dahingestellt. Das lässt sich in Videos sehr schlecht einschätzen. Reichlich Wind hatten die beiden jedoch in jedem Fall: Vor Teneriffa kann es auf dem Atlantik ganz gut wehen.

Wo ist die Rettungsweste?

Und so zeigt die GoPro, wie Carlos im Cockpit seiner Segelyacht mit dem Wetter kämpft. Mit wenig Tuch und viel Lage geht es bei offensichtlich warmen Temperaturen zügig voran. Überstandene Böen werden mit High-Five abgeklatscht, bevor Carlos wieder an der Winsch auf der hohen Kante hängt.

Ein schönes Video eigentlich. Nur eines fällt auf – auch wenn man nicht gerade päpstlich in Sachen Seemannschaft ist: Weder Carlos noch sein Kumpel tragen eine Rettungsweste – eine Haltung, die stark diskutiert und von vielen Seglern kritisch gesehen wird. Carlos macht seine Turnübungen an Deck sogar barfuß. Der im Cockpit liegende Rettungsring indes wird – offenbar stört er auch die nackten Füße – unterwegs mit Schwung unter Deck befördert. Da nutzt die Rettungshilfe niemandem.

Lieber Carlos, wir freuen uns, wenn Du in Zukunft immer wieder mal wieder Videos hochlädst. Aber: Trag‘ bitte bei solchen Bedingungen auf dem Meer eine Rettungsweste.

Extreme Sailing Constant Force 7/8 Gust Force 9 Aprox 30 to 50knts (octopuseye)

3 Kommentare

Ich schließe mich Martin an. Die zwei können ja machen was sie wollen, aber ich weiß nicht, warum man den Unsinn auch noch promoten muss.

Antwort

Hallo, liebe Redaktion,

ich habe gerade Euren Link erhalten. Aus Diskussionen in Foren und Leserbriefen halte ich mich bisher raus, aber jetzt muss ich Dir schreiben zu dem Video aus Teneriffa.

Ich glaube der Kerl bekommt mit dem Video zuviel Aufmerksamkeit.

Und: Es ist schwer Wellen und Wind vom Video einzuschätzen. Aber hast Du mal die Segler im Hintergrund gesehen? DIe Bavaria hat so krass eingerefft, sieht man selten. Wenn ich es richtig sehe, habe die beiden Boote im Hintergrund mehr Tuch stehen und laufen gerade Ihren Kurs.
Hampelt der Kerl nicht zuviel und hektisch auf seinem Boot rum? Wie ein Kleinkind krabbelt er da auf dem Aufbau rum, ich finde das etwas albern. Also mir erscheint es so, als ob er einen auf Schau macht.
Ich weiss nicht, ich würde so etwas im Papierkorb der Rechner verschwinden lassen.

Lieben Gruss, Schönes Wochenende Euch!
Martin
GFK-Klassiker e.V., www.gfk-klassiker.de

Antwort

Einfach Klasse, das macht Spass, jedoch ohne Schuhe vor allem ohne Schwimmweste, verstehe ich nicht. Segelgrüsse, Jürgen

Antwort

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.