Ein Schluck für die Götter gehört zu jeder Segelreise © Jens Brambusch
Aberglauben auf See

Rasmus, altes Rübenschwein

Warum bringen Bananen Unglück? Wieso darf man an Bord nicht pfeifen? Was bedeuten Tätowierungen? Aberglauben ist bei Seeleuten tief verwurzelt.

von
in
8 Minuten
Aberglaube Kerzen
Zündet man eine Zigarette an der Kerzenflamme an, stirbt ein Matrose. Wirklich? © Jens Brambusch
___STEADY_PAYWALL___

Der Schluck für die Götter

Pfeifen verboten

Pfeifen an Bord
Pfeifen an Bord © Jens Brambusch

Kerze + Kippe = Seemann tot

Der Fluch der Banane

Ein Tattoo für die Götter

Seemanns-Tattoo
Auch bei Soldaten der US-Marine waren Tattoos üblich © Public Domain

Auf die Füße ließen sich Seeleute Bilder von Hähnen und Schweinen stechen, weil sie glaubten, die Götter würden die Tiere nach einem Unglück vor dem Ertrinken retten. In der Tat waren es nach einer Havarie oft Kleintiere, die überlebten, was aber auch daran liegen könnte, dass sie in schwimmenden Holzkisten gehalten wurden.

Seemanns-Tattoo
Ein historischer Stich, an Bord tätowiert © Public Domain

Hasen bringen Unglück

Keine Frauen an Bord

Rote Haare, blaues Wunder

Dante Gabriele Rossetti
Schreckensbild? Dante Rossettis Bildnis einer Rothaarigen © Birmingham Museums Trust / Public Domain

Hindernisse bei der Schiffstaufe


Der Freitag fällt als Tag für Taufen aus (das Gleiche gilt übrigens in der christlichen Seefahrt für das Auslaufen, weil der Freitag der Tag der Kreuzigung Jesu ist). Ein Schiff ungetauft in See stechen zu lassen, ist grob fahrlässig, das Unglück kaum noch abzuwenden. Siehe Titanic, die wurde auch nicht getauft.

Jacqueline Kennedy
Jacqueline Kennedy tauft die USS Lafayette © Public Domain

Neuer Name für altes Schiff

Geistliche an Bord

Fedor Pfistner
Fedor Pfistner, der letzte Schiffspfarrer von Berlin © Kerstin Zillmer

Töte niemals einen Albatros

Albatros
Schutzwürdiges Tier: ein Albatros auf einem Holzschnitt von 1837 © Public Domain

Die Körperpflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.