float Magazine

DEUTZ übernimmt Elektromotorenhersteller
UNTERNEHMEN

Torqeedo verkauft

DEUTZ übernimmt Elektromotorenhersteller

float Redaktion
von in
2 Minuten

Heute jagt eine wichtige Meldung die nächste: Deutz kauft Torqeedo. Soeben gab Torqeedo die Übernahme durch den Motorenhersteller Deutz AG bekannt. Der Elektromotorenhersteller soll als Tochterunternehmen am selben Standort unter gleicher Leitung weitergeführt und ausgebaut werden, so der Hersteller.

Hier die Pressemeldung von Torqeedo im Wortlaut:

Die DEUTZ AG hat heute die Übernahme von Torqeedo bekanntgegeben. Die Übernahme führt einen der weltweit führenden unabhängigen Motorenhersteller mit dem Marktführer für Elektromobilität auf dem Wasser zusammen. Torqeedo wird als selbständiges Tochterunternehmen der DEUTZ AG weitergeführt und wird die Entwicklung seiner vielfach ausgezeichneten Hightech-Marineprodukte weiter unter der eigenen etablierten Marke Torqeedo mit der bisherigen Führung vorantreiben.
Vor 12 Jahren in Starnberg gegründet und bislang durch Venture Capital unterstützt, läutet die Akquisition durch DEUTZ eine neue Phase in der Entwicklung des erfolgreichen Startups ein.

„Als Teil der DEUTZ Gruppe eröffnen sich für Torqeedo erhebliche Potenziale in den Bereichen Industrialisierung, Supply-Chain-Management, Vertrieb und Service. Wir werden diese nutzen, um die Entwicklung nachhaltiger und moderner Mobilität auf dem Wasser weiter zu beschleunigen“, sagte Christoph Ballin, CEO von Torqeedo.

Seit seinem Markteintritt im Jahr 2006 hat Torqeedo ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 35% erzielt. Der Umsatz im letzten Geschäftsjahr belief sich auf 25 Millionen EUR, was einem Wachstum von über 40% entspricht. Das Unternehmen beschäftigt 130 Mitarbeiter an seinen Standorten in Gilching nahe München, Crystal Lake, Illinois (USA) und Bangkok (Thailand).
DEUTZ ist ein Pionier in der Entwicklung von Verbrennungsmotoren und steht seit 1864 für Innovation als unabhängiger Anbieter von hocheffizienten Gas- und Dieselmotoren für die Industrie, Landwirtschaft und den Nutzfahrzeugmarkt. Mit Torqeedo gewinnt DEUTZ Entwicklungskompetenz und Anwendungserfahrung in allen Aspekten der Elektromobilität. Im Rahmen der neuen E-DEUTZ-Strategie werden diese genutzt, um nachhaltige Elektro- und Hybrid-Technologien in die bestehenden Produktlinien zu bringen.

Torqeedos Führungsteam wird künftig zusätzliche Aufgaben im Top-Management der DEUTZ AG übernehmen: CEO Dr. Christoph Ballin als Head of Strategy, der COO Dr. Ralf Plieninger als Head of Electrification. Als neuer Chief Financial Officer (CFO) von Torqeedo wird Heiko Brambach in die Geschäftsführung berufen. Der 40-jährige Betriebswirt begann seine Karriere bei PricewaterhouseCoopers und war zuletzt als Leiter Controlling Produkte bei DEUTZ tätig.

Torqeedo ist der Marktführer für Elektromobilität auf dem Wasser. Gegründet im Jahr 2005 in Starnberg, entwickelt und fertigt das Unternehmen Elektro- und Hybridantriebe von 0,5 bis 100 kW für Freizeitanwendungen und den gewerblichen Einsatz. Torqeedo Produkte zeichnen sich durch kompromisslose Hightech-Orientierung, höchste Wirkungsgrade und vollständige Systemintegration aus.

DEUTZ ist einer der weltweit führenden Hersteller innovativer Antriebssysteme. Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen in der Entwicklung, Produktion, dem Vertrieb und Service von Antriebssystemen für professionelle Einsätze. Der Motorenspezialist verfügt über eine breite Palette flüssigkeits- und luftgekühlter Motoren in einem Leistungsspektrum von 19 kW bis 620 kW, die unter anderem in Bau- und Landmaschinen, Material Handling-Anwendungen, stationären Anlagen sowie Nutz- und Schienenfahrzeugen zum Einsatz kommen.

Torqeedo acquired by engine manufacturer DEUTZ

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.