float Magazine

Clipper Round the World Race Clipper Race Die elf Segelyachten können China wegen des Corona-Virus nicht anlaufen © Clipper Race
Clipper Round the World Race

Corona-Virus stoppt Clipper-Flotte

Auch Weltumsegler sind vom Corona-Virus betroffen. Die elf Crews des Clipper Race laufen chinesische Häfen nicht an.

Hans-Harald Schack
von in
1 Minuten

Das Corona-Virus macht es auch für Weltumsegler riskant, China anzulaufen. Bei der legendären Weltumsegelung Clipper Round The World Race endet in diesen Tagen die fünfte Etappe, die von Australien nach China führt – eigentlich. Doch das Corona-Virus durchkreuzt die Pläne der Crews, die auf elf 70-Fuß-Segelyachten unterwegs sind.

Als erster chinesischer Hafen war Sanya vorgesehen. Nach einem kurzen Stopp sollte es weitergehen zum nächsten Etappenziel Zhuhai. Dort sollten auf den meisten der der Hochsee-Segelachten Besatzungsmitglieder von Bord gehen und neue Teilnehmer einsteigen.

Clipper Race

Die geplante Route des Clipper Race © Clipper Race

Weil in Festland-China das neuartige Virus immer noch auf dem Vormarsch ist, hat die Regattaleitung den Zwischenstopp Subic Bay auf den Philippinen als vorläufiges Etappenziel bestimmt. Wie es mit dem aktuellen Clipper Race weitergeht und ob überhaupt chinesische Häfen angelaufen werden, ist noch offen. Die endgültige Entscheidung, so hat float aus dem Clipper-Team erfahren, trifft die Rennleitung nach dem 16. Februar.

„Wir beraten uns zur Zeit mit den chinesischen Behörden und arbeiten einen neuen Zeitplan für Leg 5 und 6 aus, weil beide Etappen für die Crews und unser Team mit Reisen von und nach China verbunden sind“, teilt das Clipper Race Comittee mit. Das Ziel von Etappe 6 ist Seattle an der Westküste der USA. Die elf Crews sollen pünktlich Ende März 2021 ankommen.

Clipper Race

Bei der Ankunft in Australien war Corona noch kein Thema © Clipper Race

float friday newsletter

jetzt abonnieren

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.