float Magazine

Packen wir die Daten an: Unter Wasser liegt die Zukunft © Ecomap
Wirtschaft

Die Datenbank des Meeres

Nicht erst seit der Nordstream-Sabotage ist klar: Das Meer braucht ein Kataster. Das Forschungsprojekt Marispace-X könnte ein Baustein dafür sein.

2
von
in
2 Minuten | 2 Kommentare

Daten-Souveränität für Europa

___STEADY_PAYWALL___
marispace x
Die Koordinaten von Seegrasfeldern sind für alle da © Ecomap

Hilfe beim Bergen von Weltkriegsbomben

Bombe
Keine Bombe kann sich vor Marispace-X verstecken © Royal Danish Navy Divers

KI-gestützte Analyse

2 Kommentare

Björn Krüger /

Leider ist hier fachlich einiges falsch recherchiert und ungenau dargestellt worden:

Das Digital Ocean Lab ist beispielsweise ein Projekt des Frauenhofer Instituts für grafische Datenverarbeitung – und nicht etwa der Uni Rostock zugehörig.

Ferner beträgt die Förderung des Projekts MARISPACE-X durch das (nicht erwähnte) Bundeswirtschaftsministeriums 9,4 Mio. Euro, es ist somit auch eine staatliche Initiative.

Mit freundlichen Grüßen
Björn Krüger

Antwort
Stefan Gerhard /

Natürlich ist das Ministerium erwähnt, lieber Björn. Das Digital Ocean Lab wiederum ist gar nicht Teil des Beitrags.

Antwort

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Reklame
Reklame
Reklame
Reklame