float Magazine

Fehmarnsundbrücke und Hafen Fehmarnsund, Fehmarn © Michael Majewski / Tourismus Service Fehmarn Fehmarnsundbrücke mit Yachthafen Fehmarnsund © Michael Majewski / Tourismus Service Fehmarn
Marinas auf Fehmarn

Eine Insel mit fünf Häfen…

Teil 4 unserer Serie der angesagtesten Marinas an Nord- und Ostsee. Heute: Fünf ganz unterschiedliche Marinas auf Fehmarn.

Tanja Gerlach
von in
5 Minuten

… und dem tiefen weiten Meer. Vom urigen Fischereihafen und Piratennest Orth hin zum modernen Yachthafen Burgtiefe hat Fehmarn alles, was Wassersportler wünschen. Die Ostseeinsel gilt als idealer Absprunghafen für Törns in Richtung Dänemark, Schweden und Norwegen. Marinas auf Fehmarn sind gefragt. Damit das auch so bleibt, haben im Dezember 2017 die Bauarbeiten am großen Projekt Erlebnispromenade Burgtiefe begonnen.

Marinas Fehmarn

Luftaufnahme der Yachthäfen Burgtiefe (vorn) und Burgstaaken (hinten) © Louis Gäbler

Der Luxus von heute ist der Standard von morgen. Die Ansprüche der Gäste sind gestiegen.

Ralph Becker, Hafenmeister des größten Hafens auf Fehmarn in Burgtiefe, sieht darin nur den Beginn einer tiefgreifenden Veränderung im Erscheinungsbild deutscher Häfen. „Der Luxus von heute ist der Standard von morgen“, sagt Becker. „Die Ansprüche der Gäste sind gestiegen. Es findet immer mehr ein Vergleich zwischen den einzelnen Häfen statt.“

Heiligenhafen oder Fehmarn? Grömitz oder Neustadt? „Heute entscheiden die Faktoren WLAN, Wellness und Events, wohin der Törn geht.“ Um in diesem Wettbewerb weiter in den vorderen Rängen zu sein, haben die Fehmaraner Großes vor – und bei den Marinas auf Fehmarn einiges bereits umgesetzt.

Marinas Fehmarn

Moderne Steganlage in Burgtiefe © Tourismus Service Fehmarn

Burgtiefe – das schönste Anlegerbier nach der Fehmarndüse

Die gut geschützte Lage im Burger Binnensee und der ungewöhnliche Rundsteg sind seine Markenzeichen. Sobald man in den windgeschützten Binnensee einläuft und das Café Sorgenfrei (die Vollmondpartys sind ein Muss!) hinter sich gelassen hat, sieht man an Steuerbord die Marina liegen. 600 Liegeplätze hat der neu gestaltete Hafen, dessen Umgebung als das touristische Zentrum der Insel gilt.

Die Halbinsel Burgtiefe ist auch in diesem Jahr Austragungsort des Midsummer-Bulli-Festivals sowie des Surf-Festivals. Für sportliche Spannung dürfte in diesem Jahr das große Beachvolleyball-Turnier am Südstrand sorgen. 16 Frauen- und Männerteams treten vom 2. bis 4. August am Strand von Burgtiefe an, um sich für die Deutsche Meisterschaft in Timmendorf zu qualifizieren. Fehmarns Tourismusdirektor Oliver Behncke freut das: „Mit der Beach Tour haben wir ein neues Highlight auf die einzige Ostseeinsel Schleswig-Holsteins holen können.“

Marinas Fehmarn

Grillplätze und Sitzgruppen an der Promenade von Burgtiefe © Tourismus Service Fehmarn

Schreiten über den „Walk of Fehm“

Auch direkt am Hafen passiert viel in diesen Monaten. Bis Juni nächsten Jahres soll das Projekt Erlebnispromenade fertig gestellt sein. Mit dem „Walk of Fehm“ , einer 1,4 Kilometer langen Erlebnispromenade, soll der Hafen Burgtiefe für Wassersportler und Gäste vom Land lebendiger und vielseitiger werden.

float friday newsletter

jetzt abonnieren

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.