float Magazine

Hamburg ancora Yachtfestival © Michael Zapf/HMC
Hamburg ancora Yachtfestival

Großer Fisch an der Ostsee

Das Hamburg ancora Yachtfestival zeigt sich in der ancora Marina dieses Jahr zum ersten Mal im neuen Gewand.

von
float Redaktion
in
4 Minuten

Ein Yachtfestival zu präsentieren nimmt neben der größten Inwater-Bootsmesse des Landes in Neustadt nur eine weitere Schau in Europa für sich in Anspruch: das Cannes Yachting Festival. Die seit vielen Jahren mit der Messe Hamburg verpartnerte Schau in der ancora Marina wechselte nach dem Ende der hanseboot ihren Namen – von hanseboot ancora boat show zum Hamburg ancora Yachtfestival. Was hat sich geändert bei der vom 24. bis 26. Mai 2019 laufenden Schau an der Ostsee, außer dem Namen?

alternativetext
Große Vielfalt an Segelbooten © Michael Zapf/HMC

Kurs aufs High-End-Segment

Da man in Neustadt mit Sunseeker und Hallberg Rassy, um nur die „Leuchttürme“ zu nennen, bereits einige Marken-Highlights vor Ort hat, lag es nahe, konsequent das gehobene Segment und seegängige Segel- und Motoryachten in den Fokus zu nehmen. So ist im High-End-Segment als Weltpremiere der Offshore-Cruiser Ocean 65 von Performance Custom Yachts aus Aluminium zu sehen. Mit Azimut, Fairline und Ferretti präsentieren sich drei weitere edle Motoryachtmarken neu in der Lübecker Bucht.

Die Cranchi E52F Evoluzione ist ein weiteres großes Schiff aus Italien dazu. Mit Spannung von unseren Testern erwartet wird die neue Princess R35, das aus Südengland kommende kleinste Schiff in der Premier League. An den Stegen gezeigt werden außerdem Motorboote bekannter Marken – unter anderem von Absolute, Bavaria, Comitti, Elling, Galeon, Jeanneau, Nimbus, Parker Boats, Prestige und Princess.

Mit der Buster Super Magnum werden wir eine Ausfahrt unternehmen, nach der großartiger Vor-Erfahrung mit der ebenfalls ausgestellten Rakete Buster Phantom mit ebenso großer Vorfreude. Die Sealine C390 konnten wir bereits ausfahren – unser Test folgt in Kürze.

___STEADY_PAYWALL___
  • Sealine C390Sealine C 390 © Stefan Gerhard
  • Cranchi E52F EvoluzioneCranchi E52F Evoluzione © Werft
  • Buster Super MagnumBuster Super Magnum © Werft

Wo Hamburg als Segelmesse führend ist

Headliner bei den Segelyachten ist das jüngste Modell von Hallberg Rassy. Horst von Hörsten hat es mit der Hallberg Rassy 57 nicht weit: Die HR 57 ist auch nach der Messe in der ancora Marina stationiert. Um die Oceanis 30.1 von Beneteau zu segeln, wird die float nach der Messe an Bord gehen. Die Bente 39 haben wir bereits vorgestellt, ein Bordbesuch auf den Spuren unseres Reporters Michael Krieg ist zu empfehlen.

  • Hallberg Rassy 57Hallberg Rassy 57 © Hallberg Rassy
  • Bente 39Bente 39 © Bente
  • Oceanis 30.1Oceanis 30.1 © Beneteau

Weitere große Segelyachten, sonst im Wasser gemeinsam kaum zu erleben, sind die Nordship 360 DS, Faurby 460 E, Solaris 44 aus Italien, Sirius 310 DS, die Swede 41 Sleipnir und die beiden Moody DS 45 und DS 54, das größte Segelboot der Schau. Auch Jeanneau, Bavaria, Hanse und Beneteau sind mit einigen ihrer aktuellen Modelle vor Ort. Hier ist die Schau an der Ostsee messerscharf.

Eine Nummer kleiner und sportlicher sind die neuen First-Modelle. Warum sich mit fünf Knoten begnügen? Gezeigt wird in Neustadt die Sarch S7, die ebenfalls sehr flotte Sarch haben wir bereits vorgestellt. Das Boot aus italienischer Fertigung liegt nicht nur für unseren Segeltester und die Besucher am Steg bereit. Auch danach wird die Sarch S7 in der Kieler Förde zum Testsegeln zur Verfügung stehen.

Katamarane im Kommen

Kaum ist die große, auf Multihull-Boote spezialisierte Bootsschau im südfranzösischen La Grande-Motte zu Ende – sie wurde über zehn Jahre langsam zu einem europäischen Pflichttermin für die Werften – werden am Mare Nostrum ebenfalls Mehrrumpfboote als einem zentralen Thema präsentiert.

Denn kaum ein Segment im eher schrumpfenden Segelbootmarkt wächst so stark wie der Katamaran-Bereich. Außerdem: Zu welcher deutschen Bootsmesse zu Wasser passen die breiten Boote besser als nach Neustadt?

Nautitech 46
Nautitech 46 © Werft

Eine Weltpremiere ist die Derubis 39 Fly. Der 11,90 Meter lange, 4,50 Meter breite Motorkatamaran mit Hybridantrieb kommt aus Bosnien. Aus Laboe, vorgestellt von Bavaria-Händler Arne Petersen, kommt die neue Nautitech Open 46. Nils Heyde von Lagoon Katamaran, ebenfalls aus Laboe, zeigt neben der neuen Lagoon 40 auch die neue, zehn Fuß längere Lagoon 50. Damit ist ein Start in dieses Segment gemacht. Die sportlichen X-Cats laufen zwar auch auf Kufen, bieten aber kein Dach über dem Kopf, sondern wie die Row-On-Air-Ruderboote Sport, Sport und Sport.

Lagoon 40
Lagoon 40 © Lagoon

Neue Wege

Die Schau wächst nach Angaben der Veranstalter proper. Nach einer Steigerung im letzten Jahr auf 180 Boote und 90 Pagoden kommen 2019 mehr als 200 Boote. Dabei wird ein neuer zusätzlicher Steg bespielt, und auch an Land gibt’s mehr.

Die neue Promenade mit angrenzendem Hallenvorplatz verbindet die schicke Ausstellungshalle mit dem Gang rund ums Hafenbecken. Denn nicht alles ist im Wasser, was zur Inwater-Schau gehört. 100 Pagoden werden diesmal angepeilt. Zum landseitigen Programm gehören so bekannte Vortragende wie der auch von float bekannte Segelberater Oliver Ochse.

Hamburg ancora Yachtfestival
Neuer Steg und viele Aussteller säumen die Show © Michael Zapf/HMC

Weitere Informationen zum Yachtfestival

Das Hamburg ancora Yachtfestival findet vom 24. bis 26. Mai 2019 in der ancora Marina in Neustadt in Holstein statt. Geöffnet ist von Freitag bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Alle ausgestellten Boote sind hier zu finden.

float stellt die ancora Marina in den kommenden Tagen ausführlich in unserer Hafen-Serie vor.

Anzeige
Bootspunkt – Boote und Zubehör image
Bootspunkt – Boote und Zubehör Yachthafen Schloss Kirchberg 88090 Immenstaad Tel. +49 7545 721 [email protected]
www.bootspunkt.de

Erleben Sie Segelspaß pur und genießen Sie dabei dennoch die Annehmlichkeiten eines kleinen Cruisers! Die neue SARCH S7 vereint Komfort und Geschwindigkeit auf einzigartige Weise.

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Reklame