float Magazine

Überflutete Annapolis Boat Show 2019 © Robert Lipkin / Facebook
Wetter

Inwater-Boatshow in Annapolis unter Wasser

Die traditionsreichste Segelbootmesse in den USA musste zeitweilig unterbrochen werden. Die Ursache: zuviel Wasser.

float Redaktion
von in
1 Minuten

Der Begriff Inwater Boatshow gewinnt zurzeit eine komplett neue Bedeutung – auf der anderen Seite des Atlantischen Ozeans. Die United States Sailboat Show in Annapolis traf kurz nach dem Start zur Jubiläumsausgabe Hochwasser. Seit Freitag sind zahlreiche Orte entlang des Potomac Rivers und der Chesapeake Bay von Überschwemmungen betroffen.

Eine Kombination aus jahreszeitlich normaler hoher Tide, den Ausläufern des Tropensturms Melissa vor der US-Ostküste und Vollmond setzte der Region mit Extremwetter zu – und Innenstadt von Annapolis am Samstag unter Wasser. Die Bootsmesse, die gerade zum 50. Mal stattfindet, war teilweise überflutet – und musste früher schließen, wie einige Messe-Gäste mit nassen Füßen twitterten. Die Besucher nahmen es mit Humor – und das SUP-Board, um voran zu kommen.

Extreme Wetterlagen in den Weltmeeren haben, statistisch gesehen, in den letzten drei Jahrzehnten deutlich zugenommen. Dazu gehören nicht nur Hochwasser in heimischen Gestaden und tropische Stürme, sondern auch niedrige Wasserstände von Binnengewässern, die den Wassersport und die gewerbliche Schifffahrt beeinträchtigen.

float friday newsletter

jetzt abonnieren

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.