float Magazine

Mediencup Berlin © alle Bilder: Kerstin Zillmer
Regatta

Journalisten segeln um die Wette

Am Sonntag findet der Mediencup Berlin-Brandenburg statt

float Redaktion
von in
2 Minuten

Zwölf Crews treffen sich diesen Sonntag beim Segler-Club Gothia e. V. in Berlin-Spandau, um den diesjährigen Mediencup Berlin-Brandenburg auszusegeln. Seit sieben Jahren treffen sich, immer kurz nach den Sommerferien, Vertreterinnen und Vertreter der Hauptstadtpresse, um – ohne journalistische  Pflichten  – gegeneinander zu segeln, sich auszutauschen und natürlich auch, um sich zu vernetzen.

Und es geht, wie jedes Jahr, um einen guten Zweck. Mit dem Erlös der Teilnahmegebühren werden gemeinnützige Organisationen unterstützt. Diesmal geht dieser Erlös der Regatta an „Die Arche“, ein Kinderprojekt, das sich besonders für Kinder aus sozial benachteiligten Familien einsetzt.

Ausgebucht ist die von der Berliner Wassersportmesse Boot und Fun unterstützte Regatta schon seit längerem. „Fünfzehn Crews hätten wir locker aufs Wasser bringen können“, heißt es von den Organisatoren. Ein Dutzend Crews treten in diesem Jahr auf dem Revier Unterhavel an:

taz Die Tageszeitung, Deutschlandfunk, BB Radio, Sailing Anarchy DE / Deutsche Presse-Agentur, RBB Fernsehen, Radio Eins, RBB ZiBB, die gemischte Journalisten-Crew aus Frankfurt an der Oder, Messe Berlin, die Evangelische Journalistenschule Berlin, Deutschlandradio und selbstverständlich float.

Wir werden direkt von der Regattabahn berichten. Hier geht‘s zur Website des Mediencups

  • Mediencup 2016©Kerstin Zillmer
  • ©Kerstin Zillmer
  • ©Kerstin Zillmer
  • ©Kerstin Zillmer
  • ©Kerstin Zillmer
  • ©Kerstin Zillmer
  • ©Kerstin Zillmer
  • ©Mediencup

float friday newsletter

jetzt abonnieren

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.