float Magazine

15 Schiffe und 400 Einsatzkräfte proben in der Ostsee den Ernstfall © Haveriekommando
Umweltschutz

Kein Öl in die Ostsee

Balex Delta heißt die jährliche Großübung zur Schadstoffbekämpfung in der Ostsee. 2022 findet sie vor Warnemünde statt.

von
in
1 Minuten

In der vorletzten Augustwoche geht es in der Ostsee vor Warnemünde dramatisch zu. 15 Schiffe und 400 Einsatzkräfte sind damit beschäftigt, eine Ölkatastrophe nach der Havarie eines Tankers mit einem Containerschiff zu verhindern – zum Glück nur als Übung.

Jährlich wird die internationale Großübung Balex Delta exerziert, abwechselnd von den EU-Mitgliedsstaaten an der Ostsee ausgerichtet. Dieses Jahr ist Deutschland Gastgeber für Dänemark, Finnland, Schweden, Estland, Lettland, Litauen und Polen sowie eine Abordnung von der Europäischen Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs (Emsa) mit Sitz in Portugal.

Steigendes Risiko

Geprobt wird die Bekämpfung von chemischen Schadstoffen auf See und in Ufernähe. Statt Öl wird Popcorn verwendet. Es verhält sich ähnlich, schadet aber nicht. Neben den Schiffen ist auch ein Ölüberwachungsflugzeug des deutschen Havariekommandos beteiligt.

Großübung Balex Delta
Das Ölbekämpfungsschiff Norden als Haverie-Statist bei der Übung © Haveriekommando

Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Backhaus wird vor Ort sein. Er betont die Wichtigkeit der Übung: „Aufgrund des allgemein steigenden Schiffsverkehrs und der notwendigen Umstellung unserer Energieversorgung und den damit verbundenen Öl- und Gastransporten auf der Ostsee wird das Risiko eines Schadstoffunfalls vor unseren Küsten zunehmen. Aber auch durch den vermehrten Ausbau von Windkraft auf See steigt die Gefahr einer Havarie. Die regelmäßigen Balex-Delta-Übungen sind daher von unschätzbarer Bedeutung.“

Die Umweltkatastrophe in der Oder – nur durch das Stettiner Haff von der Ostsee getrennt – zeigt, wie berechtigt sein alarmierter Unterton ist.

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Reklame
Reklame
Reklame
Reklame
Für eine bessere Benutzererfahrung schalten Sie Ihr Gerät bitte in den Hochformatmodus.